Mit flexiblen Solarpaneelen den Zaun solarfähig machen Solarzaun: Kosten, Erfahrungen & Anbieter im Check 2024

Der Zaun eines Einfamilienhauses dient in der Regel als Sichtschutz oder zur Sicherheit vor Einbrechern. Die vertikale Fläche lässt sich jedoch alternativ auch mit Solarpaneelen für die Stromgewinnung nutzen. Diese Technologie ist bisher noch kaum verbreitet, obwohl sich viele Gartenzäune ideal dafür eignen. Es ist dabei auch nicht nötig, den Zaun auszutauschen stattdessen kann er mit sogenannten flexiblen Solarmodulen verkleidet werden. Wir haben uns die Möglichkeiten für Solarzäune angesehen und verraten, ob sich die Anschaffung lohnt.

Solarzäune bieten eine gute Möglichkeit, ungenutzte Fläche zur Stromgewinnung zu verwenden

Solarzaun – das Wichtigste in Kürze

  • 600 Watt-Grenze: Beim Nachrüsten von Solarpaneelen am Zaun gilt bislang die Regel, dass maximal 600 Watt eingespeist werden dürfen. Alles darüber muss fest verdrahtet und von einem Elektriker überprüft werden. Die Grenze könnte sich demnächst eventuell auf 800 Watt erhöhen.
  • Nachrüsten oder neu bauen: Wer einen Solarzaun möchte, hat die Wahl, den bestehenden Zaun mit Solarpaneelen nachzurüsten oder einen komplett neuen Zaun zu bauen. Die schnelle Plug & Play Lösung ist nur beim Nachrüsten relevant, neue Zäune übersteigen in der Regel die 600-Watt-Grenze und sind eher als klassische Photovoltaik-Anlagen zu klassifizieren.
  • Leistung: Je nachdem, in welcher Lage das Hausdach und der Zaun sind, kann ein Solarzaun in manchen Fällen sogar eine bessere Leistung als eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erbringen. Besonders eine Ost-West Ausrichtung des Zauns ist praktisch, da dieser bei Bedarf auch beidseitig Strom generieren kann.

Solarzaun Anbieter im Überblick

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Anbietern für Solarzäune. Für flexible Solarmatten mit denen sich ein herkömmlicher Zaun nachrüsten lässt, konnten wir dagegen nur einen Anbieter finden. Green Solar vertreibt diese sogenannten Zaunkraftwerke und gibt an, dass die Module stabile, dauerhafte Leistung bieten und dabei witterungsbeständig und langlebig sind.

Green Solar Balkonkraftwerk 400W
Green Solar Balkonkraftwerk 400W

Balkonkraftwerk mit zwei 200 Wp Modulen mit Hoymiles HM-400 Wechselrichter und Balkonhalterung. Ultraleicht und biegsam - nur 4kg Gewicht pro Modul! Jetzt ab 355,00€ bei Green Solar sichern!

Weiter zu Green Solar

Solarcarporte.de

Wer auf der Suche nach einem neu gebauten Solarzaun ist, hat etwas mehr Auswahl. Zum Beispiel bietet Solar Carport Solarzäune mit einer Höhe von 1,10 bis 1,60 Metern an. Interessenten können außerdem entscheiden, ob der Zaun von beiden Seiten Strom produzieren soll oder nur von einer. Pro Meter Zaun variiert der Preis bei Solar Carport zwischen 890 und 960 Euro.

Das Angebot von Solar Carport bietet jedoch noch einige weitere Vorteile, so sind die Zäune beispielsweise besonders stabil mit einer Anpralllast von 1.000 Kilogramm und die gesamte Konstruktion ist zu 100 Prozent recycelbar. Insgesamt stehen 213 verschiedene Farbtöne zur Auswahl, eine Ambientebeleuchtung kann im Zaun integriert werden und die Module sind made in Germany. Die nötigen Kabel verlaufen in den Pfosten und sind somit unsichtbar, was für eine besonders ordentliche Optik sorgt.

Planeo

Alternativ bietet auch planeo Solarzäune an. Diese sind zwischen 1,20 Metern und 1,80 Metern hoch und 3,8 Meter lang. Der Zaun ist dabei zum Einbetonieren gedacht und kommt mit bifazialen Doppelglas-Modulen mit 380 Watt Leistung. Auch dieser Zaun kann von beiden Seiten Energie erzeugen, bei idealer Ost/West-Ausrichtung.

Next2Sun

Auch Next2Sun bietet Solarzäune an, die besonders mit ihrer schlanken Konstruktion und Langlebigkeit überzeugen. Als Vorteil listet der Anbieter außerdem, dass Solarzäune auch im Winter bei Schnee noch eine gute Ausbeute liefern können, da sich der Schnee nicht wie bei Photovoltaikanlagen auf dem Dach auf den Solarmodulen ablegt. Zusätzlich können Solarzäune laut Next2Sun bei Ost-West-Ausrichtung auch häufig allgemein bessere Ergebnisse liefern als herkömmliche Anlagen. Die bodennahe Anordnung erleichtert zudem die Wartung und Montage.

Solarzaun Erfahrungen – Anbieter im Vergleich

Der Anbieter für Solarzäune planeo hat bei Google eine Bewertung von 4,8 von 5 Sternen bei über 4.600 Stimmenabgaben. Allerdings vertreibt der Hersteller nicht nur Solarzäune weshalb diese Bewertung nicht besonders aussagekräftig ist. (Stand: 03/2023)

Green Solar wurde hingegen bei trustetshops mit 4,29 von 5 Sternen bewertet, konzentriert sich aber auch hauptsächlich auf Solarmodule, sodass diese Bewertung deutlich aussagekräftiger ist. In unserem Green Solar Test konnten wir uns von der Leistung der Module bereits überzeugen. (Stand: 03/2023)

Solarzaun Kosten im Überblick

Die Kosten für einen Solarzaun können stark variieren, je nachdem, ob nur ein herkömmlicher Zaun nachgerüstet oder ein neuer Zaun mit integrierten Solarpanelen gebaut wird. Bei den Solarzaunmatten, mit denen sich ein herkömmlicher Gartenzaun nachrüsten lässt, fallen ungefähr 250 Euro pro Quadratmeter an. Zu beachten ist jedoch, dass in diesem Preis dann der Wechselrichter bereits enthalten ist. Wenn jedoch die 600 Watt Grenze überschritten wird, müssen auch noch zusätzliche Kosten für einen Elektriker einkalkuliert werden, der die Anlage an das eigene Stromnetz anschließt.

Bei einem wirklichen Solarzaun fallen höhere Kosten an und die Berechnung ist komplizierter. Pro laufenden Meter bei einem Solarzaun sind mit durchschnittlich 600 Euro zu rechnen. Der Preis variiert jedoch stark je nach Höhe des Solarzauns. Da ein Zaun auch gerne mal bis zu 1,9 Metern hoch wird, kann der Preis für einen Solarzaun deutlich höher ausfallen. Die generierbare Leistung steigt aber dann dementsprechend an. Die Solarzäune sind demzufolge nicht mit Balkonkraftwerken zu vergleichen, sondern mit klassischen Photovoltaikanlagen fürs Dach.

Besonders praktisch bei einem Solarzaun ist, dass manche Anbieter diesen beidseitig nutzbar designen, sodass selbst bei unterschiedlichem Sonnenstand die maximale Leistung generiert werden kann.

Flexible Solarmatten als Lösung zum Solarzaun nachrüsten

Green Solar bietet bereits flexible Solarmatten an, mit denen sich ein Solarzaun selber bauen lässt. Hierbei können Kunden entscheiden, ob sie die Plug & Play Variante mit 600 Watt Wechselrichter wünschen oder die leistungsstärkere Variante. Für die leistungsstärkere Variante wird die 600-Watt-Grenze überschritten, sodass ein Elektriker für die Installation von Nöten ist, da eine Verdrahtung nötig ist.

Die Plug & Play Lösung bietet 4 flexible Photovoltaik Module, die insgesamt 800 Watt Leistung bringen. Der Wechselrichter ist wie in Deutschland vorgeschrieben auf 600 Watt begrenzt, sodass Käufer die Module einfach selbst anschließen können.

Das leistungsstarke Zaunkraftwerk von Green Solar beinhaltet 8 flexible Photovoltaik Module mit 200 Watt Leistung, zwei HM-800 Wechselrichter sowie ausreichen Edelstahlkabelbinder für die Befestigung. Ebenfalls mit im Lieferumfang enthalten sind zwei DC/MC4 Verlängerungskabel sowie ein 3 Meter AC Verlängerungskabel.

Die flexiblen Solarmatten für einen Solarzaun ermöglichen einen besonders einfachen Aufbau ohne viel Aufwand. Im Vergleich zu einem komplett neuen Zaun lässt sich hier auch viel Geld sparen, da die Anbringung vollkommen selbstständig durchgeführt werden kann und nur für den Anschluss ans Stromnetz ein Elektriker benötigt wird.

Green Solar zufolge lassen sich mit dem leistungsstärkeren Solarzaun anschließend bis zu 640 Euro Stromkosten und bis zu 1.003 Kilogramm CO2 pro Jahr einsparen. Bei idealer Ausbeute können bis zu 1.600 kWh pro Jahr produziert werden.

Alle wichtigen Infos zu Solarzaun Genehmigungen

Wenn ein Zaun mit flexiblen Solarpaneelen nachgerüstet wird, gelten für die Solartechnik dieselben Bestimmungen wie bei Balkonkraftwerken, solange die Leistung unter 600 Watt liegt. Es ist demzufolge nur eine Balkonkraftwerk Anmeldung nötig. Zum einen muss eine Anmeldung beim Netzbetreiber erfolgen sowie eine Registrierung des Balkonkraftwerks im Markstammdatenregister.

Für einen tatsächlichen Solarzaun oder nachgerüstete Solarzäune mit über 600 Watt gelten andere Bestimmungen und die ausgegebene Leistung liegt auch deutlich höher, da es sich hierbei im Prinzip um eine wirkliche Photovoltaik-Anlage handelt. Hier sind die Vorschriften somit ähnlich wie bei Photovoltaik-Anlagen und somit auch vom jeweiligen Bundesland abhängig. In der Regel sind die PV-Anlagen jedoch genehmigungsfrei, sodass der Bau relativ problemlos möglich ist. Sind die Häuser denkmalgeschützt ist der Bau jedoch mit deutlich mehr Problemen verbunden.

Meistens gilt: Zäune sind gebäudeunabhängig und dementsprechend nicht genehmigungspflichtig. Allerdings unterscheidet sich dies von Bundesland zu Bundesland, sodass am besten vor der Anschaffung beim örtlichen Bauamt nachgefragt werden sollte. In jedem Fall muss der Solarzaun jedoch beim örtlichen Stromversorger angemeldet werden.

Solarzaun selber bauen oder nachrüsten – so geht’s

Wer bereits einen robusten Zaun hat, profitiert häufig mehr davon diesen zum Solarzaun nachzurüsten als ihn abzureißen und einen vollkommen neuen Zaun hinzubauen. Die Nachrüstung kann dabei unterschiedlich komplex sein. Mit Solarmatten wie von Green Solar, die im Prinzip wie Balkonkraftwerke funktionieren, ist die Nachrüstung schnell erledigt und die Solarmodule lassen sich problemlos via Schuko-Stecker in die Haushaltssteckdose einstecken.

Die Matten können einfach mithilfe von Edelstahl-Kabelbindern am Gartenzaun befestigt werden. Pro Solarmodul sind jeweils 6 Edelstahl Kabelbinder nötig. Die Montage kann an Holz-, Metall- und Maschendrahtzäunen durchgeführt werden und es ist kein zusätzliches Fachpersonal dafür nötig.

Der Anbieter planeo bietet seine Solarpaneele ebenfalls zum Nachrüsten von Gartenzäunen an. Auch hier handelt es sich eher um ein Balkonkraftwerk als um eine Photovoltaikanlage, denn der Wechselrichter ist auf 600 Watt ausgelegt. Da die Solarpaneele jedoch starr sind, ist die Installation etwas komplizierter und nicht jeder Zaun ist dafür geeignet. Die Solarpaneele müssen über Befestigungsschienen am Solarzaun befestigt werden, sodass etwas mehr technisches Know-how nötig ist.

Solarzaun Förderung – Möglichkeiten im Überblick

Bund, Länder und Kommunen können bei erfolgreicher Förderung von PV-Projekten Zuschüsse gewähren. Solarzäune stellen hierbei keine Ausnahme dar und qualifizieren sich ebenfalls für die Förderungen. Wichtig ist nur, den Antrag rechtzeitig zu stellen, sobald der Solarzaun steht, ist eine nachträgliche Förderung meist nicht möglich. Vor dem Kauf sollten Interessenten sich bei den individuell zuständigen Stellen unbedingt informieren.

Praktisch bei Solarzäunen ist, dass diese als Freiflächenanlage gelten und somit auch mit besonders zinsgünstigen Krediten über die KfW finanziert werden können. Zusätzlich kann eine Einspeisevergütung anfallen, wenn sich das Haus nicht für herkömmliche Solaranlagen eignet. Kunden können also in manchen Fällen auch den Strom von Solarzäunen ins Stadtnetz einspeisen und damit Geld verdienen.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Philip Macdonald

Philip Macdonald geht den Dingen gerne auf den Grund und erklärt neue Technik verständlich und alltagsnah. Seine Leidenschaft gilt innovativen Start-up-Projekten, E-Autos, Computern und allem, was das Technikherz noch hochschlagen lässt. Neben der Arbeit studiert er noch Media, Ethics & Social Change im Master an der University of Sussex.

Neues zu Balkonkraftwerk Test
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon