Solarmodul für Camper: Modelle, Watt-Leistung & Preis Die besten Camping Solaranlagen im Test Vergleich 2024

Wer seinen Urlaub gerne auf vier Rädern verbringt und mit dem Camper unterwegs ist, ist mit einer Wohnmobil Solaranlage besonders autark und unterstützt damit die Aufbaubatterie. Denn so lassen sich beispielsweise Smartphones und Co. ganz einfach mit selbst gewonnener Sonnenenergie aufladen. In unserem Wohnmobil Solaranlagen Test Vergleich nennen wie beliebte Modelle und erklären, was bei der Auswahl wichtig ist.

Wer beim Wohnmobil auf Solarenergie setzt, kann seine Bordbatterie etwas entlasten und grüne Energie selbst erzeugen

Die besten Camping Solaranlagen im Vergleich – das Wichtigste in Kürze

Wer sich für eine Wohnmobil Solaranlage interessiert, sollte folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Leistung: Die meisten Panele erzeugen 100 bis 300 Watt Solarenergie und sind je nach Hersteller beliebig erweiterbar. So lässt sich noch mehr Energie produzieren, wenn mehrere Solarmodule in Reihe geschaltet werden.
  • Solarmodul-Montage: Einige Solarmodule können auf dem Dach von Wohnmobilen installiert werden. Dafür sollte in der Regel ein Experte beauftragt werden. Andere sind eher für die Bodenaufstellung konzipiert, was auch für Laien in einfachen Schritten möglich ist.
  • Powerstation: Praktisch ist, wenn sich die Solarmodule mit einer Powerstation verbinden lassen und Energie nicht direkt verbraucht werden muss. Dadurch kann Energie gespeichert und flexibel genutzt werden. Je höher die Kapazität, desto besser. Zudem profitieren Camper von vielen Anschlüssen, die die Auswahl vom eigenen Camper erweitern. Einige Solarmodule lassen sich auch mit der Bordbatterie verbunden werden und diese laden.

Die besten Camping Solaranlagen im Test Check und Vergleich

Wir empfehlen vier verschiedene Lösungen, die sich für unterschiedliche Anwendungsfälle beim Campen eignen. Darunter befinden sich z. B. Geräte von Jackery, Anker und BLUETTI. Im Kurz-Check erklären wir, was die verschiedenen Solargeneratoren auszeichnet.

ECO Worthy 12V Solarmodul Kit - kosteneffizientes Solarkit fürs Campen

Wer die spontane Entscheidung trifft eine Solaranlage für den Campingurlaub zu besorgen, dem ist mit dem Solarmodul Kit von ECO Worthy gut beholfen. Als preisgünstigstes Produkt in unserem Vergleich erfüllt es genau das was es verspricht. Geliefert wird ein Solar-Komplettkitt bestehend aus zwei 120W Solarmodulen, einem Laderegler und Montagematerialien. Der Laderegler besitz zwei USB-Anschlüsse und weitere Anschlüsse für zusätzliche Solarspeichergeräte. 

ECO-WORTHY 12V Solarkit
Balkonkraftwerk Kit mit zwei 120 Watt Solarmodulen, 30A PWM-Laderegler,Verkabelung sowie Halterung.
Balkonkraftwerk Kit mit zwei 120 Watt Solarmodulen, 30A PWM-Laderegler,Verkabelung sowie Halterung.
Erhältlich bei:
Stand: 24.02.2024

Jackery Solargenerator 500 – 100 Watt Solarmodul mit Speicher

Mit dem monokristallinen 100 Watt Solarpanel von Jackery können Outdoorfans schnell und einfach Energie erzeugen und über das Solarmodul direkt verbrauchen, um beispielsweise einen Laptop zu betreiben. Dafür stehen zwei USB-Anschlüsse zur Verfügung, um beispielsweise Smartphones zu laden. In unserem Jackery SolarSaga 100 Test hatten wir zwei Module im Test und konnten sie dank der Aufsteller immer ideal zur Sonne ausrichten.

Tipp: Wer Energie speichern möchte und nicht direkt verbrauchen will, kann im Set mit der Jackery Powerstation aufrüsten. Der Vorteil ist die Kapazität von bis zu 500 Watt und die Anschlüsse. Dadurch kann Strom, der über Tag produziert wurde, auch dann verbraucht werden, wenn es dunkel oder einmal wolkiger sein sollte.

Jackery Solargenerator 500 mit Solarpanel
Tragbare Powerstation mit 518WH und 100W faltbarem Solarpanel, mit 230V/500W, LCD Anzeige und 8 Ladeanschlüssen. -26%
Tragbare Powerstation mit 518WH und 100W faltbarem Solarpanel, mit 230V/500W, LCD Anzeige und 8 Ladeanschlüssen.
UVP 945,99 €
Stand: 24.02.2024

BLUETTI Solar Generator EB3A – 200 Watt Modul und Powerstation mit 600 Watt Leistung

Dieses Set besteht aus einer BLUETTI EB3A Powerstation und einem BLUETTI PV200 Solarmodul. Das Solarmodul kann bei starker Sonne bis zu 200 Watt erzeugen. Die Leistung in Verbindung mit der Powerstation liegt bei bis zu 600 Watt. Ein Mini-Kühlschrank lässt sich beispielsweise 3,6 Stunden betreiben, ein Laptop lässt sich fast vier Mal aufladen und ein Smartphone über 25. Als Vorteil bewerten wir außerdem, dass die Powerstation per App bedienbar ist.

BLUETTI Solar Generator EB2A
Tragbare Powerstation mit 600 Watt, AC Ausgängen, LiFePO4 Batterie sowie 8 Steckdosen für alle wichtigen Geräte.
Tragbare Powerstation mit 600 Watt, AC Ausgängen, LiFePO4 Batterie sowie 8 Steckdosen für alle wichtigen Geräte.
Erhältlich bei:
Stand: 24.02.2024

Anker 555 Powerstation – Starker Solargenerator mit 1.000 Watt Kapazität

In unserem Wohnmobil Solaranlagen Test Vergleich handelt es sich hierbei um das leistungsstärkste Modell, wenn genug Sonnenenergie gesammelt wurde. Denn die mit den beiden 100 Watt Panelen verbundene Anker 555 Powerstation bietet eine Kapazität von bis zu 1.000 Watt. Dank Schnellladeleistung der drei USB-C Anschlüsse lässt sich beispielsweise ein MacBook Pro in eineinhalb Stunden voll aufladen und Camper können am Abend noch einen Film auf Netflix schauen.

Anker 555 Powerstation
Tragbarer 1000W Solargenerator mit 2 Steckdosen, 3 USB-C PD Anschlüssen. Powerhouse für Camping, Notfälle und Stromausfälle. -12%
Tragbarer 1000W Solargenerator mit 2 Steckdosen, 3 USB-C PD Anschlüssen. Powerhouse für Camping, Notfälle und Stromausfälle.
UVP 1.699,00 €
Stand: 24.02.2024

Die besten Solaranlagen für Camper im Vergleich – die technischen Daten im Überblick

In der Tabelle haben wir die wichtigsten technischen Daten zu den Solaranlagen für Camper zusammengefasst. Dabei unterscheidet sich zum Teil die Wattleistungen der Solarpanele, die zwischen 100 und 300 Watt variieren. Zudem ist nicht immer eine Powerstation zum Speichern des Solarstroms ein fester Bestandteil des Lieferumfangs.

Alle Empfehlungen sorgen aber dafür, dass Campingfans teilautark mit ihrem Wohnmobil unterwegs sein und ihren eigenen Solarstrom produzieren können.

 ECO Worty 12 Solarmodul KitJackery Kombiset Solarsaga 100 & Solargenerator 500BLUETTI EB3A Solar Generator & PV200Anker 555 Powerstation mit 2 x 100 Watt Solarmodulen
VarianteSolarkit mit LadereglerSolar Faltmodul mit PowerstationFaltmodul mit PowerstationFaltmodul mit Powerstation
Solarpanele Watt-Leistung2 x 120 Watt100 Watt1 x 200 Watt2 x 100 Watt
Solarpanele Maße96 x 66,8 x 3,6 cm122 x 53,5 x 0,5 cm (ausgeklappt)59 x 226,5 cm (klappbar)144,6 x 47 x 8,5 cm (klappbar)
Solarpanele Gewicht7 kg4,69 kg6,5 kg5 kg
Solarzellen-Typmonokristallinmonokristallinmonokristallink. A.
Dachmontage möglichmöglich, mit mitgeliefertem Montagesetja, Hersteller betont, dass dabei der richtige Bausatz für Wohnmobil-Dachmontage ausgewählt werden soll. Ansonsten sind Module aufgefaltet und können auf dem Boden gestellt werdenk. A., eher Boden-Aufstellung bevorzugenk. A., eher Boden-Aufstellung bevorzugen
Powerstationneinjajaja
Powerstation Maßenicht vorhanden19,3 x 30 x 24,2 cm25,5 x 18 x 18,3 cm35 x 18,8 x 29,5 cm
Powerstation Gewichtnicht vorhanden6 kg4,6 kg13,1 kg
Kapazität Powerstationnicht vorhanden500 Watt268 Watt, aber 600 Watt Wechselrichter als Leistung1.000 Watt
Anschlüsse2 USB Anschlüsse, 6 AWG Anschlüsse1 AC-Steckdose, 3 USB-A-Anschlüsse; DC-Anschlüsse, 1 Auto-Anschlüsse1 Steckdose, 1 USB-C-Anschluss, 2 USB-C-Anschluss, 1 Autosteckdose, kabellose Ladeoption an Powerstation2 AC-Anschlüsse, 3 USB-C Anschlüsse, an Powerstation
AppneinneinBLUETTI App (Android | iOS)nein

Kaufberatung zu Camping Solaranlagen – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Wer seinen Camper mit einer Solaranlage ausstatten will, sollte beim Kauf folgende Aspekte berücksichtigen:

Aufbaubatterie: Eine Aufbaubatterie bzw. Bordbatterie ist bereits Teil von Wohnwägen und dafür ausgelegt, den Camper während Standzeiten mit Strom zu versorgen. Sie lässt sich während der Fahrt über die Lichtmaschine aufladen oder wird, wenn Strom in der Nähe ist, mit einem Ladegerät aufgeladen.

Wer sein Wohnmobil mit einer Solaranlage ausstattet, ergänzt die Aufbaubatterie und kann alternativ auf selbstproduzierten, grünen Strom zurückgreifen. Das ist besonders bei längeren Standzeiten praktisch. Einige Lösungen sind sogar darauf ausgelegt die Aufbaubatterie mit Solarenergie aufzuladen.

Solargenerator-Varianten: Wer sich ausschließlich für Solarpanele entscheidet, muss gewonnene Energie direkt verbrauchen und kann diese nicht speichern. Diese Variante ist stark wetterabhängig und gewonnene Energie kann z. B. nicht bei Nacht oder an stark bewölkten Tagen effizient genutzt werden. Wer viel Strom benötigt, sollte daher auf Lösungen in Kombination mit Powerstation setzen.

Zudem unterscheiden sich die Arten von Solarpanelen. Manche sind faltbar und können praktisch in einer Tasche transportiert werden. Alternativ lassen sich solche Solar-Lösungen auch auf dem Dach montieren. Eher für die Dachmontage ausgelegt sind Festmodule, die z. B. aus Glas bestehen und nicht zusammengefaltet werden können. Sie bieten eine große Fläche und können nicht flexibel mitgenommen und ortsunabhängig aufgestellt werden.

Wirkungsgrad: Solarpaneele können aus verschiedenen Arten von Solarzellen bestehen, die den Wirkungsgrad beeinflussen. Man unterscheidet zwischen monokristallinen und polykristallinen Modulen. Allerdings ist der Wirkungsgrad oft ähnlich und liegt bei etwa 20 bis 25 Prozent.

Powerstation: Nutzen Besitzer eines Wohnmobils ausschließlich Solarpanele, können sie die gewonnene Energie nicht speichern. Um flexibel grünen Strom nutzen zu können, empfehlen wir alternativ zum Direktverbrauch die Kombination mit einer Powerstation.

Diese hat den Vorteil, Energie speichern zu können und die Anzahl an Anschlüssen kann die Ausstattung des Wohnmobils erweitern, sodass alle Familienmitglieder beispielsweise ihr Smartphone gleichzeitig laden können.

Leistung: Wer hauptsächlich kleine Verbraucher über das Solarmodul betreiben möchte, dem reicht auch ein 100 Watt Modul. Darüber können beispielsweise Smartphones oder Tablets aufgeladen werden. Auch Beleuchtung oder ein Radio kann ohne Probleme eine Weile damit betrieben werden.

Für energiehungrigere Geräte sollten es eher 300 Watt sein oder mehr. Als praktisch bewerten wir zudem eine Powerstation, die wie erwähnt gesammelte Sonnenenergie flexibel zur Verfügung stellt. Dann können beispielsweise 200 Watt Module binnen mehrere Stunden 1.000 Watt sammeln.

Zuladung Camper: Die Module und je nach Ausführung auch die Powerstation können einiges an Gewicht auf die Waage bringen. Allerdings müssen sich Interessierte dabei keine Sorgen machen, dass sie ihr Wohnmobil überladen. Das Gewicht der Komponenten ist aber dennoch wichtig. Besonders dann, wenn die Panele und die Powerstation häufig aus dem Camper getragen und aufgestellt werden müssen.

Wer sich schweres Schleppen sparen möchte, sollte daher auf ein leichtes Gewicht der Panele und Powerstation achten. Allerdings gilt in der Regel, je leichter die Komponenten, desto kleiner die Ausbeute bzw. die Kapazität. Denn Module müssen beispielsweise eine große Fläche bieten, um eine gute Ausbeute zu erzielen.

ECO Worthy 12V Solarmodul Kit - kosteneffizientes Solarkit fürs Campen

Das Solarmodul Kit von Eco Worthy ist eine günstige Option für jeden, der in einem Camping Urlaub auf grünen Strom nicht verzichten will. Das Kit besteht aus zwei monokristallinen 120W Solarpaneelen und einem 30A PWM-Laderegler. Außerdem sind im Lieferumfang bereits alle zur Montage benötigen Halterungen und Kabel enthalten. Das Solarmodul kann dadurch auch praktischerweise auf dem Autodach installiert werden. 

Zertifiziert mit IP65 sind die monokristallinen Solarzellen wasserresistent und langlebig. Das gehärtete Glass macht die Solarzelle zusätzlich wind- und schneefest.

Der mitgelieferte Laderegler ermöglicht es die Solarmodule mit aber auch ohne externen Stromspeicher zu verwenden. Die sechs Anschlüsse bieten zusätzlich die Möglichkeit zwei weitere Solarpanels anzuschließen. 

Das vorgestellte Kit kommt mit zwei 120 Watt Paneelen, also mit einer Gesamtleistung von bereits 240 Watt. Dadurch kann beispielsweise ein Kühlschrank mit 150 Watt oder ein Lüfter mit 40 Watt etwa 24 Stunden betrieben werden. 

ECO Worthy 12V Solarmodul Kit - weitere Tests und Bewertungen

  • Auf Amazon ist das Eco Worthy Solarmodul Kit auf Rang Neun der Amazon Bestseller Liste für Monokristalline Solarmodule. Über 1.400 Amazon Kunden bewerteten das Eco Worthy Solarmodul Kit im Test  mit 4,4 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 09/2023)

ECO Worthy 12V Solarmodul Kit - Preis und beste Angebot

ECO-WORTHY 12V Solarkit
Balkonkraftwerk Kit mit zwei 120 Watt Solarmodulen, 30A PWM-Laderegler,Verkabelung sowie Halterung.
Balkonkraftwerk Kit mit zwei 120 Watt Solarmodulen, 30A PWM-Laderegler,Verkabelung sowie Halterung.
Erhältlich bei:
Stand: 24.02.2024

Jackery Kombi Campingset – SolarSaga 100 + Solargenerator 500

In Verbindung mit einer Jackery Powerstation konnten wir bereits zwei Jackery SolarSaga Module testen. Dabei gefiel uns die praktische Tragelasche am Modul, die den Transport im zusammengefalteten Zustand erleichtert. Trotz des Gewichts von knapp 5 Kilo ließen sich die Module dadurch einfach von A nach B tragen. Auch der weitere Aufbau gestaltete sich als einfach. Auf der Rückseite befinden sich Stützen, sodass wir das Modul aufgefaltet so ausrichten konnten, dass es zur Sonne zeigte. Eine zweite Person ist für den Aufbau nicht zwingend notwendig gewesen.

Auch die Verarbeitung der Jackery Solarpanele überzeugte uns im Test

Das Jackery SolarSaga 100 Modul kann mit und ohne Powerstation verwendet werden. Als Allein-Lösung stehen ein USB-C und ein USB-A Ausgang zur Verfügung, sodass beispielsweise ein Smartphone geladen werden kann. Der Solargenerator 500 speichert den erzeugten Strom. Bis zu 500 Watt kann der Generator speichern und wahlweise via AC-, USB-, DC- oder Auto-Anschluss an die entsprechende Endgeräte angeschlossen werden. 

Jackery SolarSaga 100 empfehlen wir Campern, die kleine Verbraucher mit eigener Sonnenenergie aufladen wollen. Dadurch erhalten sie eine praktische Unterstützung der Bordbatterie und können auch bei längeren Standzeiten nötige elektrische Geräte mit Strom versorgen.

Jackery SolarSaga 100 + Solargenerator 500 – weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Amazon Kunden bewerteten Jackery SolarSaga 100 im Durchschnitt mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 04/2023)
  • Im Test von smartercamping.de lag die Zelleneffizienz bei 23 Prozent. Bei Sonne wurden 80 Watt Strom gewonnen und bei bewölktem Wetter lag die Ausbeute sogar noch bei 21 Watt. Das stuften die Tester für ein 100 Watt Modul als gute Werte ein. (Stand: ohne Datumsangabe)
  • Die Redaktion von efahrer.chip.de hat insgesamt zwei Jackery SolarSaga 100 getestet und in Verbindung mit einer Jackery Explorer Powerstation eingesetzt. Bei einem sonnigen Tag mit wenig Wolken lag die Leistung bei 120 Watt, währenddessen konnten Smartphones und Laptops aufladen. Hier hätten sich die Tester bei einem theoretischen Maximalwert von 200 Watt aber mehr gewünscht. Trotzdem war das Ergebnis positiv und auch bei Wolken noch auf einem ordentlichen Niveau. (Stand: 10/2022)

Jackery SolarSaga 100 + Solargenerator 500 – Preis und beste Angebote

Jackery Solargenerator 500 mit Solarpanel
Tragbare Powerstation mit 518WH und 100W faltbarem Solarpanel, mit 230V/500W, LCD Anzeige und 8 Ladeanschlüssen. -26%
Tragbare Powerstation mit 518WH und 100W faltbarem Solarpanel, mit 230V/500W, LCD Anzeige und 8 Ladeanschlüssen.
UVP 945,99 €
Stand: 24.02.2024

BLUETTI EB3A – 200 Watt Modul und Powerstation mit 600 Watt Leistung

Wer auf der Suche nach beliebten Solarlösungen ist, kommt am Hersteller BLUETTI nicht vorbei. Auch für Besitzer von Wohnmobilen hält das Produktportfolio von BLUETTI passende Geräte parat. Die tragbare Powerstation BLUETTI EB2A gibt es beispielsweise im Set mit einem 200 Watt Solarmodul. Dabei profitieren Nutzer von einer Leistung von bis zu 600 Watt und zahlreichen praktischen Anschlüssen wie z. B. USB und Steckdose.

Wie bei dem Panel von Jackery lässt sich das Solarmodul ganz einfach aufstellen und dank Griff ebenfalls problemlos transportieren. Mit einem Gewicht von fast sieben Kilo ist das Modul allerdings ziemlich schwer. Die Powerstation ist dafür aber kompakt und wiegt mit unter fünf Kilo sogar weniger. Als nette Extras bewerten wie zwei Alleinstellungsmerkmale im Vergleich zu unseren anderen Camper Solaranlagen: Es besteht eine App-Kompatibilität und auf der Oberseite der Powerstation gibt es eine kabellose Möglichkeit zum Aufladen.

BLUETTI bietet eine große Auswahl an Powerstationen, die mit Solarmodulen kompatibel sind

Sollen Geräte auf Reisen mit den Wohnmobil durch eigene Solarenergie versorgt werden, ist die BLUETTI EB3A Powerstation mit 200 Watt Solarmodul die richtige Lösung. Alternativ dazu sind die Powerstation und das Lademodul auch flexibel einsetzbar und beide können z. B. auch in der Gartenlaube oder auf einem Festival eingesetzt werden, um elektrische Geräte aufzuladen. Allerdings ist die Kapazität mit 286 Watt relativ niedrig.

BLUETTI Solar Generator EB3A – wichtige Tests und Bewertungen

  • Amazon Kunden bewerteten BLUETTI EB3A im Durchschnitt mit 4 von 5 Sternen. (Stand: 04/2023)
  • Im BLUETTI Solar Generator EB3A Test von inside-digital.de fiel das Fazit positiv aus: „Die kleine Powerstation ist kraftvoll, dabei leicht und vielseitig. Es gibt praktische Extras wie die angebrachte Leuchte und eine gute Einbettung in die App-Steuerung.“ (Stand: 03/2023)
  • Die kleine BLUETTI EB3A Powerstation wartete im Test der Redaktion von smartercamping.de mit einer hohen Leistung von 600 Watt auf. Das Laden und Betreiben von Geräten funktionierte gut. Allerdings wurde angemerkt, dass der Speicher relativ klein, aber für beispielsweise die Kühlbox dennoch ausreichend sei. (Stand: ohne Datumsangabe)

BLUETTI Solar Generator EB3A – Preis und beste Angebote

BLUETTI Solar Generator EB2A
Tragbare Powerstation mit 600 Watt, AC Ausgängen, LiFePO4 Batterie sowie 8 Steckdosen für alle wichtigen Geräte.
Tragbare Powerstation mit 600 Watt, AC Ausgängen, LiFePO4 Batterie sowie 8 Steckdosen für alle wichtigen Geräte.
Erhältlich bei:
Stand: 24.02.2024

Anker 555 Powerstation – Starker Solargenerator mit 1.000 Watt Kapazität

Interessierte, die gesammelte Sonnenenergie zuverlässig speichern wollen, sollten sich die Anker 555 Powerstation in Verbindung mit zwei 100 Watt Solarmodulen näher ansehen. Die Powerstation kommt auf eine Kapazität von bis zu 1.000 Watt, wodurch sich wetterunabhängig Geräte auch in der Nacht oder bei starker Bewölkung versorgen lassen. Leistungshungrigere Geräte über 1.000 Watt können natürlich nicht betrieben werden.

Ein Mini-Kühlschrank mit einem Verbrauch von 45 Watt kann z. B. 17,5 Stunden betrieben werden. Ein Laptop 14 Mal, ein iPhone sogar 66 Mal aufgeladen werden. Als Vorteile bewerten wir beispielsweise die vielen Anschlüsse wie z. B. zwei Steckdosen und mehre Anschlüsse. Per Display können Nutzer erkennen, wie hoch die Ladekapazität ist. Für entspannte Abendstimmung beim Campen sorgt die in der Anker 555 Powerstation integrierte LED.

Die Leistungsstarke Anker 555 Powerstation ist die richtige Wahl für Nutzer, die selbst gewonnene Energie effizient speichern und flexibel nutzen wollen. Ein MPPT-Controller ist bereits integriert. MPPT steht für Maximum Power Point Tracking und steht für einen Laderegler, der dafür sorgt, dass immer die optimale Leistung weitergeleitet wird.

Anker 555 Powerstation – wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Anker 555 Test von allround-pc.com konnte die Powerstation durch ihre einfache Bedienung punkten und es wurde gelobt, dass viele Anschlüsse vorhanden sind. Auch die Möglichkeit der eigenen Solargewinnung über Solarmodule konnte gefallen. Der Preis wurde allerdings als relativ hoch beschrieben. (Stand: 11/2022)
  • Die Redaktion von chinahandys.net nannte nach ihrem Anker PowerHouse 555 Test die hochwertige Verarbeitung, 1.000 Watt Leistung und die meist lautlose Arbeitsweise als Vorteile. Allerdings sei beispielsweise das Display im Freien schlecht ablesbar und es wurden Schnellladestandards vermisst.
  • Amazon Kunden bewerteten Anker 555 im Durchschnitt mit 4,5 von insgesamt 5 Sternen. (Stand: 04/2023)

Anker 555 Powerstation – Preis und beste Angebote

Anker 555 Powerstation
Tragbarer 1000W Solargenerator mit 2 Steckdosen, 3 USB-C PD Anschlüssen. Powerhouse für Camping, Notfälle und Stromausfälle. -12%
Tragbarer 1000W Solargenerator mit 2 Steckdosen, 3 USB-C PD Anschlüssen. Powerhouse für Camping, Notfälle und Stromausfälle.
UVP 1.699,00 €
Stand: 24.02.2024

Was sind die besten Solarlösungen für das Wohnmobil?

In unserem Camping Solaranlagen Test Vergleich empfehlen wir folgende Geräte:

  • ECO Worthy 12V Solarmodul Kit - kosteneffizientes Solarkit fürs Campen
  • Jackery Kombi Campingset – SolarSaga 100 + Solargenerator 500
  • BLUETTI EB3A – 200 Watt Modul und Powerstation mit 600 Watt Leistung
  • Anker 555 Powerstation – Starker Solargenerator mit 1.000 Watt Kapazität

Was kostet eine Camping Solaranlage?

In unserem Camping Solaranlagen Test Vergleich ist die günstigste Empfehlung das Jackery Solarpanel SolarSaga 100 für etwa 300 Euro. Am teuersten ist die Anker 555 Powerstation mit zwei 100 Watt Solarmodulen für 1.699 Euro. Allerdings handelt es sich hierbei auch um eine kraftvolle Ladestation, die bis zu 1.000 Watt Kapazität mitbringt und damit einen starken Energiespeicher darstellt. (Stand: 04/2023)

Was sind die Vorteile von Camping Solaranlagen?

Wer seinen Camper mit Solarpanelen ausstattet, profitiert von folgenden Vorteilen:

  • Praktische Ergänzung der Aufbaubatterie
  • ermöglichen (teil-)autarkes Campen
  • Beitrag für die Umwelt
  • Energie wird selbst produziert und kann direkt verbraucht werden
  • in Verbindung mit einer Powerstation ist die Stromausbeute flexibel nutzbar
  • Panele können aufgestellt oder auf das Dach montiert werden
  • Viele Panele sind faltbar und können gut im Wohnmobil untergebracht werden

Was sind die Nachteile einer Solaranlage fürs Campen?

Wer sich für eine Camping Solaranlage entscheidet, sollte jedoch auch einige Nachteile berücksichtigen:

  • Stromgewinnung wetterabhängig
  • manche Lösungen können teuer sein
  • Anschaffungskosten amortisieren sich erst nach einiger Zeit

Wie leistungsstark muss eine Camping Solaranlage sein?

Um die Größe und Leistungsfähigkeit einer Solaranlage richtig berechnen zu können, ist es wichtig im Voraus zu wissen, wie hoch der Stromverbrauch ist.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man misst konkret den täglichen Stromverbrauch aller Elektrogeräte oder man berechnet ihn.

Dafür müssen ausnahmslos aller Elektrogerät von der Heizung, dem Kühlschrank und dem Fernseher über die Kaffeemaschine und den Wasserkocher bis hin zu Laptops, Smartphones oder dem Internetrouter berücksichtigt werden.

Anschließend geht es darum die einzelnen Verbräuche zu addieren.

Hilfreich sind dafür folgende Formeln:
Ampere = Watt durch Volt geteilt
Volt = Watt durch Ampere geteilt
Watt = Volt mit Ampere multipliziert

Umweltfreundlich erzeugter Solarstrom kann z. B. in einer Powerstation gespeichert werden

Im Durchschnitt wird dabei meist ein durchschnittlicher Verbrauch von 40 Amperestunden pro Tag zustande kommen. Mit einem 100 Watt Solarpanel, das bei mitteleuropäischen Lichtverhältnissen 5 Stunden am Tag der Sonne ausgesetzt ist, sind die meisten Campingfans also gut bedient.

Welcher Solarzellentyp ist der richtige?

Die dunkelblauen bis schwarzen monokristallinen Solarzellen verfügen meist über einen höheren Wirkungsgrad als die etwas hellere polykristalline Variante, weshalb sie auch bei engen Platzverhältnissen gute Stromerträge liefern. Zudem sind die etwas hochpreisigeren monokristallinen Zellen unempfindlicher gegenüber Teilabschattung. Wir stellen in unserem Test-Vergleich daher überwiegend diese Variante vor.

Muss ich zwingend einen Laderegler nutzen?

Leider können Wohnwagen-Nutzer ihre Solarmodul nicht einfach an eine Batterie anschließen, sondern sie benötigen u. a. zum Schutz vor Überladung einen Laderegler.

Wenn man die Wattanzahl der Panels durch 12 teilt, lässt sich dessen ungefähre Größe abschätzen. Trotzdem sollte beim Kauf immer auf die Herstellerbeschreibung geachtet werden. Denn dort wird in der Regel eine maximale Wattzahl empfohlen.

Wichtig: Es gibt zwei Arten von Ladereglern. Der für die normale Urlaubsnutzung gängige Pulsweitenmodulations-Solarregler (PWM) trennt das Solarmodul von der Batterie, sobald diese ihren maximalen Ladestand erreicht hat, verbindet beide aber sofort wieder, wenn der Akku durch Nutzung nur um wenige Millivolt abnimmt.

Beim noch effektivieren Multi Power Point Tracking Solarregler (MPPT) wird hingegen die Leistungskurve des Solarmodus überwacht, um den höchsten Leistungspunkt zu ermitteln. Er eignet sich vor allem für Reisemobil-Besitzer, die dauerhaft in ihrem Wohnwagen leben oder bei Reisen in nördliche Regionen viel Energie benötigen. In der Regel ist diese Funktion bei Powerstationen, die mit Solarmodulen verbunden werden bereits integriert.

Was für Camping Solaranlage gibt es?

Je nachdem, ob nur ein Solarpanel neben dem eigenen Zelt platziert oder ein großer Wohnwagen mit mehreren Modulen ausgestattet werden soll, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zur Stromerzeugung. Dazu zählen folgende:

Solarkoffer: Dieser besteht aus zwei Solarmodulen, einem Anschlusskabel und Solarregler, sowie eine Batterie. Solarkoffer haben den Vorteil, dass sie zum Transport meist zusammenklappbar und dadurch vor Schäden geschützt sind. Im Gegenzug haben solche Modelle jedoch oft aufgrund ihrer integrierten Batterie auch ein hohes Gewicht.

Faltbares Solarmodul: Hier werden Solarzellen vollflächig auf häufig ebenfalls faltbaren Kunststoffflächen verklebt und durch einen Solarregler sowie ein Batterie-Anschlusskabel ergänzt. Da jedoch im Gegensatz zum Solarkoffer keine schwere Powerstation mit verbaut wird, lassen sich die angenehm leichten faltbaren Solarmodule z. B. hinter einer Windschutzscheibe oder mit Saugnäpfen am Aufstelldach eines Fahrzeugs anbringen. Hinter der Windschutzscheibe dient es dabei sogar als Hitzeschutz und entlastet so die Wohnwagen Klimaanlage.

Besonders praktisch: Liegt ein Teil des Wohnwagens im Schatten, kann ein mobiles Solarmodul mit wenigen Handgriffen an einem sonnigeren Platz aufgebaut werden.

Nutzer sollten allerdings nicht vergessen, dass ein faltbares Solarmodul nicht in der Lage ist Sonnenwärme nach unten abzuleiten. Es kann daher bei zu großer Hitze zu einer übermäßigen Erwärmung der Solarzelle und infolgedessen zu einer Abschwächung von deren Wirkungsgrad kommen.

Fest installierte Solaranlagen: Sie gibt es in unzähligen Ausführungen für Schräg- oder Flachdächer, Fassaden und sogar Gartenhütten oder Garagen. Besonders beliebt sind aktuell auch Mini-Solaranlagen, die wegen ihres geringen Platzbedarfs häufig unter dem Begriff Balkonkraftwerk vermarktet werden. Unsere Empfehlungen und Balkonkraftwerk Testsieger finden Interessierte in unserem Artikel zum Thema.

Fest installieren lassen sich Solarmodule jedoch nicht nur in oder an Gebäude, sondern z. B. auch auf dem Dach eines Wohnmobils, wie unser Test-Vergleich der Camping Solaranlagen zeigt.

Mit einem Solarmodul kann Jeder zu mehr Umweltschutz beitragen

Wie viel Watt Solaranlage brauche ich auf einem Wohnmobil?

Mit einer 100 Watt Solaranlage sind die meisten Camper gut beraten, denn mit ihr lässt sich ein Durchschnittsverbrauch von 40 Amperestunden am Tag abdecken. Wir empfehlen in unserem Wohnmobil Solaranlagen Test Vergleich Kombinationen mit 300 Watt Modulen und optional sogar in Kombination mit Powerbank. Dann kann Solarenergie je nach Modell mit einer Kapazität von bis zu 1.000 Watt gespeichert werden.

Was bringt ein 100 Watt Solarmodul?

Je nachdem wie intensiv einzelne Elektrogeräte im Wohnwagen oder (Vor-)Zelt genutzt werden, kann der Verbrauch stark schwanken und von 40 bis zu 100 Amperestunden reichen. Viele erfahrene Campingprofis berichten allerdings, dass ihnen 40 Amperestunden ausreichen.

Tipp: Um die entsprechende Leistung umzurechnen, hilft folgende Formel:
Wattstunden (Wh) = Spannung (V) x Amperestunden (Ah)

Ein E12V 100 Ah Akku hat demnach einen Energieinhalt von 1.200 Wattstunden bzw. 1,2 kWh.
Zum Vergleich: Eine Kilowattstunde Strom kann z. B. für folgende Tätigkeiten genutzt werden:

  • 90 Stunden Licht mit einer 11 Watt Stromsparlampe erzeugen
  • 10 Stunden einen Desktop PC benutzen
  • 70 Tassen Kaffee kochen
  • 133 Scheiben Brot toasten

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.

Melanie Baumann

Melanie Baumann gehört als Kind der 90er zum festen Bestandteil der Second-Screen-Gesellschaft. Aufgewachsen mit Handys, bei denen die Internetnutzung noch nicht zum Standard gehörte, ist sie heute begeistert von der überall verfügbaren Onlinewelt.

Neues zu Photovoltaik
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon