ECOVACS GOAT G1: Markstart, Preis und Verfügbarkeit GOAT G1 Test: Mähroboter ohne Begrenzungskabel im Leistungs-Check

Der Hersteller ECOVACS ist besonders für seine Saug- und Wischroboter bekannt, hat mit ECOVACS GOAT G1 aber seinen ersten drahtlosen Mähroboter vorgestellt. Wir haben ihn einem Härtetest unterzogen und geprüft, wie gut GOAT G1 mit verwinkelten Rasenflächen und weiteren Hürden umgeht. Anfang März kamen die zwei neue Modelle aus dem 2024-er LineUp hinzu.

Wir haben den drahtlosen Mähroboter GOAT G1 in einem unserer Test-Gärten ausprobiert

Ecovacs bringt zwei neue Mähroboter ohne Begrenzungskabel auf den Markt

Für 2024 hat Evocavs bereits den GOAT GX 600 angekündigt. Nun kamen Anfang März zwei neue Modelle auf den Markt. Der GOAT G1-800 und der GOAT  G1-2000. Beide sind Nachfolger des GOAT G1 und für Gärten bis 800 bzw. 2.000 Quadratmeter ausgelegt. Beide Modelle sind Mähroboter ohne Begrenzungskabel und sind auf Amazon verfügbar. 

Hier geht es zum GOAT G1-800:

ECOVACS GOAT G1-800
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 800 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung -9%
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 800 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung
UVP 1.099,00 €
Stand: 11.06.2024

Hier geht es zum GOAT G1-2000:

ECOVACS GOAT G1-2000
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 2.000 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung -10%
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 2.000 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung
UVP 1.999,00 €
Stand: 11.06.2024

Wer sich weiterhin über den GOAT G1 informieren möchte, liest ab hier unseren Test zum Mähroboter von Ecocavs. 

Goat G1 Testfazit der Redaktion zum kabellosen ECOVACS Rasenroboter

Im Test punktete der GOAT G1 Mähroboter ohne Begrenzungskabel durch seine hochwertige Verarbeitung, bequeme App-Steuerung und zuverlässige Navigation, die auch in unserem komplexen Prüf-Feld zu überzeugen wusste.

Darüber hinaus bewerten wir die vielen Sicherheitsfeatures von der großen Stopp-Taste am Gehäuse, über eine automatische Hinderniserkennung per Kamera, und dem Tierschutzmodus bis hin zum TÜV-zertifizierten Datenschutz positiv.

Mähroboter ohne Draht für Flächen bis 1.600 m²
Mähroboter ohne Kabel ECOVACS GOAT G1

App-steuerbarer Mähroboter für bis zu 1.600 qm, inkl. AIVI 3D-Hinderniserkennung, Igel-Schutzmodus und 360°-Kamera zur Echtzeitüberwachung. Jetzt ab 1.599€ bei OBI sichern!

Weiter zu OBI

Als nachteilig stufen wir allerdings ein, dass der Mähroboter beim Anheben in unserem Test mehrfach erst stoppte, nachdem sich die Hinterräder bereits rund 15 Zentimeter über dem Boden befanden. Dies könnte für neugierige Kinder oder Tiere gefährlich werden, weshalb wir (ebenso wie der Hersteller) dazu raten, den Mähvorgang zu pausieren, wenn sie im Garten spielen.

Außerdem etwas lästig war im Test, dass die Ladestation permanent blau leuchtete, während sie den Mähroboter mit Strom versorgte. Das empfanden wir besonders in der Nacht als störend. Insgesamt bietet GOAT G1 jedoch eine gute Leistung.

ECOVACS GOAT G1 Test
Testurteil
gut
89/100 Punkte | 04.2023
www.homeandsmart.de

"Hochwertig verarbeiteter Mähroboter, der viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten bietet."

Unser Testverfahren

  • Einfache Einrichtung per App
  • Kein Begrenzungskabel nötig
  • Hochwertig verarbeitet
  • Alexa, Siri & Google Assistant kompatibel
  • Optionales Verbindungsmodul für Gärten mit schwachem WLAN
  • Für Steigungen bis 45 % geeignet
  • Datenschutz TÜV Rheinland zertifiziert
  • 90 cm lang und daher etwas sperrig
  • Stoppt beim Anheben erst vergleichsweise spät
  • Ladestation leuchtet blau – auch nachts
  • Schnitthöhenverstellung nur direkt am Roboter
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 1600 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung
Stand: 11.06.2024

Wie funktioniert der ECOVACS GOAT G1 Mähroboter ohne Kabel?

Unter dem eleganten schwarz-weißen Gehäuse von GOAT G1 steckt eine besondere Navigationstechnologie, die nicht nur auf zwei Kameras basiert, sondern noch weitere Faktoren berücksichtigt.

Denn statt eines Begrenzungskabels nutzt dieser Mähroboter mehrere Mini-Sendemasten. Diese helfen ihm dabei sich per Carrier-Wave-Kommunikation mit Ultrabreitband-Technologie, Trägheitsnavigation und GPS im Garten zu orientieren. So kann er auch dort gut navigieren, wo üppig bewachsene Blumenbeete, Bäume oder Hecken, die sonst bis zu 100 Meter weit reichende Sicht seiner Kameras einschränken.

Tipp: Per Hersteller App können Nutzer bei ECOVACS Goat G1 die Mähbereiche individuell anpassen und bei Bedarf sogar die Kamerabilder des Roboters abrufen, um zu sehen, was in ihrem Garten los ist.

So haben wir unseren ECOVACS GPS-Mähroboter Test durchgeführt

Um die Leistungsfähigkeit dieses kabellosen GPS Mähroboters zu prüfen, haben wir ihn in einem Garten eingesetzt, der durch viele geschwungene Blumenbeete, Steinmauern und weitere Gestaltungselemente eine sehr präzise Navigation erfordert.

Außerdem haben wir ihn im Härtetest bei Nässe, Kälte und Regen mähen lassen und mehrfach die verschiedenen Sicherheitsfunktionen geprüft. Wie er dabei in den unterschiedlichen Prüfrubriken abschnitt, zeigt folgende Zusammenfassung.

Display und Bedientasten werden bei diesem Mähroboter durch eine schwarze Abdeckung vor Nässe geschützt

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter Testkriterium 1: Lieferung & Verpackung

Die Zustellung unseres Test-Mähroboters erfolgte erstaunlich schnell und schon beim Auspacken des XL-Kartons fiel uns auf, dass der ECOVACS Rasenroboter mit viel praktischem Zubehör geliefert wird, sogar Ersatzklingen und passende Batterien für die kleinen Sendemasten waren bei unserem Test-Gerät direkt im Lieferumfang enthalten.

Ebenfalls positiv bewerten wir, dass der Hersteller Plastik- oder Styroporumhüllungen auf ein Minimum reduziert und die Zubehörteile stattdessen in übersichtlich beschriftete kleine Kartons verpackt hat, die das Auspacken und Zuordnen der Einzelteile im Test erleichterten. Unser Testfazit zur GOAT G1 Lieferung und Verpackung laut daher: Hier gibt es nichts auszusetzen.

In unserem Test waren alle Zubehörteile dieses drahtlosen Mähroboters übersichtlich verpackt

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter Testkriterium 2: Paketinhalt & Zubehör

Standardmäßig sind bei diesem Mähroboter laut Bedienungsanleitung folgende Teile enthalten:

  • Goat G1 Mähroboter
  • Ladestation mit Netzteil
  • 8 Bodenanker für die Ladestation
  • Leider nur 2 Navigationssender/Beacon
  • 6 Batterien für Navigationssender
  • 9 Ersatzmesser
  • Verlängerungskabel
  • Bedienungsanleitung
  • Inbusschlüssel
Für die Ladestation gibt es Bodenanker, die sich einfach verschrauben lassen

Um die Funktionen des drahtlosen Mähroboters von ECOVACS umfassend prüfen zu können, haben wir den Standardlieferumfang außerdem um zwei weitere Navigationssender ergänzt, wie es ECOVACS empfiehlt.

Tipp: Für eine noch bessere Navigation in Gärten mit schwachem WLAN-Signal bietet der Hersteller außerdem ein GOAT Auto-Connection Module an, das in etwa die Größe eines Kartenspiels hat und mit einer SIM-Karte betrieben wird.  

Das Vernetzungsmodul ist bei diesem Mähroboter optional verwendbar

Wer das Auto-Connection Module verwenden möchte, muss auf der Unterseite des Gehäuses den Akku samt Batteriefach entfernen, um es darunter einsetzen zu können. Anschließend werden Batteriefach, Akku und dessen Abdeckung wieder aufgesetzt und festgeschraubt.

An der grün markierten Stelle wird das Zusatzmodul verbaut

Testfazit der Redaktion zur Lieferung und Verpackung: Ein klarer Nachteil ist, dass im Standard-Lieferumfang nur zwei Mini-Sendemasten enthalten sind, obwohl vom Hersteller mindestens drei empfohlen werden. Insgesamt bewerten wir den Lieferumfang dieses drahtlosen Mähroboters jedoch dennoch als gut, da er einige nützliche Extras wie ein Verlängerungskabel und Ersatzmesser enthält.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter Testkriterium 3: Aufbau & Installation

Nachdem wir die Einzelteile ausgepackt und auf Vollständigkeit überprüft hatten, waren vor der eigentlichen Einrichtung folgende Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich:

  1. Das Gras bei Bedarf mit einem klassischen Rasenmäher auf maximal zehn Zentimeter Länge kürzen.
  2. Den Stromversorgungsanschluss seitlich aus der Ladestation ziehen, damit er beim Zusammenstecken nicht eingeklemmt wird.
  3. Ober- und Unterteil der Ladestation erst per Kabel und dann die Gehäuseteile via Klickverschluss verbinden.
  4. Anschließend die Unterkonstruktion mit den im Lieferumfang enthaltenen Bodenankern sichern. Dies funktionierte in unserem Test sehr gut.
  5. Ladestation am Strom anschließen.
  6. Die Kameraabdeckung entfernen, bevor der Mähroboter zum Laden in seine Station gestellt wird und die Abdeckung in das Aufbewahrungsfach legen.
  7. Schaumstoffschutz vom Signalempfänger abnehmen und diesen aufstellen. Dann den Signalempfänger mit der bereits daran hängenden Mutter festschrauben, damit er seine Position nicht mehr verändert.
Das Befestigen des Signalempfängers dauerte im Test nur wenige Sekunden

Dann die gewünschte Sprache auswählen (z. B. Englisch oder Deutsch) und einen persönlichen PIN-Code über die Pfeil-Buttons vergeben und nochmals bestätigen.

Die einzelnen Zahlen des PIN-Codes werden mithilfe von Auf- und Abwärts-Pfeilen eingetippt

Nun den Mähroboter zum Laden in seine Station stellen. Denn für die anschließende Kartierung muss sein Akku zu mindestens fünfzig Prozent geladen sein.

GOAT G1 per App einrichten und konfigurieren – so geht’s
Nachdem die genannten Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann es mit den individuellen Einstellungen losgehen:

Zuerst die ECOVACS HOME App (Android | iOS) downloaden und Kundenkonto erstellen.
Hinweis: Der auf der großen Kartonanleitung des Roboters abgedruckte QR-Code führte in unserem Test nur zu einer chinesischen Anleitung. Wir empfehlen deshalb die hier verlinkte deutsche App-Variante zu nutzen.

Dann den Anweisungen der App folgen, um GOAT G1 mit Bluetooth und WLAN zu verbinden.

In der ECOVACS HOME App lässt sich der Installationsfortschritt gut verfolgen

Mithilfe der App haben wir so im Test die vier Navigationssender mit dem Roboter vernetzt. Dies funktioniert, indem sie zum Anlernen neben dem Rasenroboter bzw. seiner Ladestation entfernt platziert werden, um per Handy App den darauf abgedruckten QR-Code einzuscannen.

Wurde dieser richtig erkannt, bestätigt Goat G1 die erfolgreiche Installation dieses Zubehörteils per Sprachausgabe. Die Mini-Sendemasten dürfen zur Integration in die App allerdings nicht auf dem Boden liegen und die Entfernung sollte maximal einen Meter zum Roboter betragen, sonst gelingt die Verbindung nicht.

Anschließend haben Nutzer die Möglichkeit anhand verschiedener Symbolbilder die Form ihres Gartens auszuwählen, wobei ihnen die App auch direkt anzeigt, wo die Mini-Sendemasten am besten platziert werden sollten.

Anhand der gezeigten Symbolbilder lässt sich einfach einschätzen, welche Gartenform am besten passt

Ist diese Vorbereitungsmaßnahme abgeschlossen, wird in der ECOVACS App ein virtueller Joystick angezeigt, mit dem Nutzer den drahtlosen Mähroboter an den Gartengrenzen entlangsteuern und ihm so beibringen können, wo sein Zuständigkeitsbereich liegt.

In unserem Test dauerte dies wegen der sehr kurvigen Blumenbeet-Umrandungen etwa 30 Minuten, in Gärten mit einfachen Grundrissen lässt sich die Gartenkartierung laut EECOVACS dagegen sogar in nur rund 20 Minuten erledigen.

Im Test ließen wir ECOVACS GOAT G1 besonders viele Kurven fahren

Zusätzlich haben Gartenbesitzer die Möglichkeit Hindernisse im Rasen auch später noch als No-Go-Zonen für den Roboter zu markieren. Das bewerten wir besonders für saisonal genutzte Hindernisse wie einen Aufstellpool oder ein Kindertrampolin als praktisch.

Zuletzt fährt GOAT G1 den Rasenbereich eigenständig ab, um Hindernisse noch präziser erfassen zu können. Anschließend kehrt er zu Ladestation zurück.

Nach getaner Arbeit kehrt der kabellose Mähroboter automatisch in seine Base zurück

Testfazit der Redaktion zu Aufbau und Einrichtung: Wir sind zunächst den Schritten nach der gedruckten Anleitung gefolgt und stellten dann erst bei der Aufforderung zum Wechsel in die App fest, dass dort bereits von Beginn an eine begleitende Anleitung geboten wird. Daher empfehlen wir die Anleitung direkt per App zu starten.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter Testkriterium 4: Betrieb & Handhabung

Bei der Nutzung dieses kabellosen Mähroboters stehen Gartenbesitzern zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Denn sie können viele GOAT G1 Mähroboter Funktionen wahlweise über Tasten am Gehäuse oder direkt per App steuern, was wir als sehr praktisch bewerten.

Es gibt jedoch Ausnahmen: Während wir die von drei bis sechs Zentimeter reichende Schnitthöheneinstellung im Test nur direkt am Gerät per Drehrad vornehmen konnten und dieses wichtige Feature nicht in der App fanden, lassen sich No-Go-Zonen nur per App im virtuellen Gartengrundriss festlegen.

Wir haben beide Steuerungsmöglichkeiten ausprobiert und wurden von der Übersichtlichkeit der Features positiv überrascht.

Eltern sollten allerdings wissen, dass Kinder theoretisch die Mähroboter-Abdeckung aufklappen und Einstellungen verändern könnten, weil es keine Kindersicherung gibt, die dies verhindert. Schließlich ist die Eingabe des PINs nur dann erforderlich, wenn jemand den Roboter hochhebt und so den Auto-Stopp zum Diebstahlschutz auslöst.

Theoretisch könnte Jeder die Schnitthöhe einfach am Roboter verändern

Beim Mähen zeigt sich GOAT G1 erstaunlich kommunikativ

Einmal per App gestartet, fuhr GOAT G1 die Rasenfläche im Test zuverlässig ab und sparte dabei alle von uns zuvor vermerkten Steinmauern, Blumenbeete und weiteren Gartenelemente aus. Entsprechend seiner Länge von mehr als 90 Zentimetern konnte er zwar in engen Kurven den Rand nicht komplett mähen, dieses Problem haben jedoch auch viel andere Mähroboter, die in einem Garten ohne Rasenkantenprofile arbeiten.

Am meisten überrascht hat uns im Test jedoch, dass der kabellose Mähroboter bestimmte Arbeitsschritte per Sprachausgabe kommentiert und beim Rangieren teilweise laut hörbar piepst. Ob und wie man den Ton ausschalten kann, haben wir bisher noch nicht herausgefunden.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter Testkriterium 5: Sicherheit

Damit weder Tiere noch Menschen zu Schaden kommen, bietet GOAT G1 verschiedene Sicherheitsmaßnahmen, die standardmäßig bereits aktiviert sind.

So stoppt er z. B. umgehend, wenn jemand den großen roten Notaus-Button am Gehäuse drückt. Die Weiterfahr ist erst dann möglich, nachdem der Roboter Besitzer seinen persönlichen PIN-Code eingegeben hat. So wird vermieden, dass Kinder unbemerkt den Mähroboter eigenmächtig neu starten, nachdem ihre Eltern ihn zuvor ausgeschaltet hatten.

Bei unserem Test funktionierte der Stopp-Button tadellos, so dass GOAT G1 auch tatsächlich sofort seine Mähtätigkeit einstellte.

Der Notstopp Button befindet sich gut sichtbar an der Oberseite des Gehäuses

Überdies erfolgt ein automatischer Stopp des Mähroboters, sobald er nicht mehr den Boden berührt – Auch hier ist vor der Weiterfahrt die Eingabe des PIN-Codes erforderlich, wodurch u. a. Diebstahlversuche verhindert werden sollen.

Als wir dieses Feature testeten, stoppte das Gerät allerdings erst als wir das hintere Ende bereits 15 Zentimeter angehoben hatten! Daher raten wir dringend davon ab Kinder oder Tiere während der Mäharbeiten unbeaufsichtigt in der Nähe des Roboters spielen zu lassen.

Tipp: Für spontane Unterbrechungen der Rasenpflege lässt sich der Mähvorgang per App pausieren oder komplett abbrechen. Das ist z. B. für den Fall praktisch, dass der Nachwuchs bei schönem Wetter spontan in den Garten geht, um dort zu spielen.

Durch die Nutzung der App muss dann auch nicht jedes Mal der PIN verwendet werden, um den unterbrochenen Mähvorgang fortzuführen.

Als besondere Extras hat ECOVACS darüber hinaus einen Tierschutzmodus und einen Gartenwächter Modus in seiner Mähroboter App integriert. Ersterer verhindert standardmäßig Mäharbeiten von 19 bis 7 Uhr und schützt so z. B. Igel, die sich bei Gefahr nur einrollen und nicht vor den Klingen des Mähers weglaufen würden.

Bei Gärten, die aufgrund hoher Zäune für Kleintiere ohnehin nicht erreichbar sind, lässt er sich jedoch auch deaktivieren.

Der Gartenwächter Modus dient dagegen eher zur Grundstücksicherung, weil der drahtlose Mähroboter über ihn Personen nicht nur direkt vor sich, sondern sogar in einem Umkreis von sieben Metern erkennt und eine Warnung ausgibt.

Hier sind die praktischen Zusatzfunktionen des Mähroboters in der App zu sehen

Test-Fazit der Redaktion zur Roboter-Sicherheit: Bei GOAT G1 hat ECOVACS sich sehr umfassend darum gekümmert alle Sicherheitsbedenken bei der Handhabung durch viele Schutzmaßnahmen in der App und direkt am Gerät auszuräumen. Überdies wurde sogar der Datenschutz vom TÜV-Rheinland zertifiziert.

Die meisten dieser Sicherheitsmodi funktionierten in unserem Test sehr gut, nur bei dem Auto-Stopp durch Anheben besteht noch Verbesserungspotenzial, damit Kinder und Tiere optimal geschützt sind.

Was ist kompatibel mit ECOVACS GOAT G1?

Bei unserem Test zeigte sich, dass dieser drahtlose Mähroboter außer mit der ECOVACS HOME App sowohl mit Amazons Sprachassistentin Alexa als auch mit Google Assistant und Siri kompatibel ist.

Wer mag, der kann GOAT G1 sogar per Sprachassistent steuern

Darüber hinaus lässt er sich mit folgendem Zubehör kombinieren:

  • Ecovacs Ladestation
  • Ecovacs GOAT Navigation Beacon
  • Ecovacs GOAT Auto Connection Module
  • Ecovacs GOAT G1 Messersatz 2

Lässt sich die Gras Schnitthöhe per App festlegen?

Nein, leider kann die Schnitthöhenverstellung nur direkt per Drehrad am GOAT G1 vorgenommen werden.

Kann ich mehrere Mähzonen für GOAT G1 anlegen?

Ja, dies ist möglich, wenn Nutzer per App unterschiedliche Bereiche bei der Kartenerstellung definieren.

Wie groß ist der Schnittabstand entlang der Kante?

Wer keine ebenerdigen Rasenkantensteine o.ä. verlegt hat, über den GOAT G1 zum Rangieren fahren kann, muss damit, rechnen, dass am Gartenrand ein 10 bis 20 Zentimeter breiter Grasstreifen stehen bleibt.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter - Preis und Verfügbarkeit

ECOVACS GOAT G1
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 1600 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung -13%
Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Gärten bis 1600 m², inkl. App und intelligenter Hinderniserkennung
UVP 1.599,00 €
Stand: 11.06.2024
Mähroboter ohne Draht für Flächen bis 1.600 m²
Mähroboter ohne Kabel ECOVACS GOAT G1

App-steuerbarer Mähroboter für bis zu 1.600 qm, inkl. AIVI 3D-Hinderniserkennung, Igel-Schutzmodus und 360°-Kamera zur Echtzeitüberwachung. Jetzt ab 1.599€ bei OBI sichern!

Weiter zu OBI

ECOVACS GOAT G1 – Technische Details im Überblick

  • Maximaler Neigungswinkel im Arbeitsbereich: 45%
  • Akku: Lithium-Ionen 5.200 mAh
  • Mähfläche: 1.600 m²
  • Schnittbreite: 22 cm
  • Schnitthöhe: 3 bis 6 cm
  • Lautstärke: 59 bis 73 dB
  • Wasserfestigkeit des Roboters: IPX6
  • Wasserfestigkeit der Station: IPX4
  • Größe: 91 x 50,3 x 43,2 cm

Alternative 1 zu GOAT G1: Segway Navimow für bis zu 800 m²

Wer für andere Gartengrößen einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel sucht oder sich einfach nur aus optischen Gründen eine Variante ohne Sendemast wünscht, wird z. B. in der Segway Navimow Modellreihe fündig, die aus den H500E, H800E, H1500E und H3000E Mährobotern besteht. Die Zahl im Produktnamen verweist dabei auf die jeweils maximal mögliche Mähfläche.

Segway Navimow H800E
Präziser und selbstständiger Mähroboter ohne Kabel. Mit GPS gesteuert, Satellitenortungssystem, App-Steuerung, 54 dB und 800 m² Arbeitsbereich.
Präziser und selbstständiger Mähroboter ohne Kabel. Mit GPS gesteuert, Satellitenortungssystem, App-Steuerung, 54 dB und 800 m² Arbeitsbereich.
Erhältlich bei:
Stand: 28.10.2022

Alternative 2 zu GOAT G1: Worx Landroid Vision M600 für bis zu 600 m²

Worx Landroid Vision WR206E setzt auf ein neuronales Netzwerk zur Erkennung von Gras und Hindernissen. Dadurch wird die Arbeit für Nutzer im Vergleich zu einem klassischen Mäher erheblich reduziert, weil auch hier kein Draht zur Begrenzung verlegt werden muss. Der Mähroboter kann zudem automatisch, basierend auf dem Wetter, einen Zeitplan erstellen und mühelos mehrere Zonen verwalten.

Besonders bemerkenswert ist der optional erhältliche LED-Scheinwerfer, der den Einsatz des Mähroboters bei Nacht ermöglicht, ohne Wildtiere zu gefährden.

Ein gründlich trainiertes neuronales Netzwerk erkennt Gras und Hindernisse
Mähroboter ohne Kabel Worx Landroid Vision WR206E

Mäht bis zu 600 qm und bietet dank Rasenkantenmodus, wetterangepasstem Zeitplan und automatischen Software-Updates viel Komfort. Jetzt ab 1.499€ bei OBI sichern!

Weiter zu OBI

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Mariella Wendel ist Redakteurin und SEO-Expertin bei der homeandsmart GmbH. Ihre Expertise umfasst u.a. Mähroboter, Balkonkraftwerke, Smartwatches und Sprachassistenten wie Alexa. Außerdem ist sie als Fotografin aktiv und hat bereits mehrere Fach-Bücher veröffentlicht. 

Neues zu Mähroboter Test
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon