Die 5 besten Luftreiniger gegen Staub im Test Luftreiniger gegen Staub 2024: Diese Modelle helfen

Verschmutzungen durch Hausstaub oder Pollen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch als Nährboden für Bakterien die Gesundheit belasten. Einige Luftreiniger verfügen über spezialisierte 'Allergie-Filter', die speziell für Allergiker konzipiert sind. Deshalb ist es sinnvoll, Schmutzpartikel aus der Luft zu filtern, bevor sie sich auf Möbeln oder Böden ablagern können. Wir stellen die aktuell besten Luftreiniger gegen Staub im Test-Überblick vor und erklären, worauf es bei der Auswahl ankommt.

Wir fassen zusammen, welche Luftreiniger gegen Staub empfehlenswert sind

Das Wichtigste zu Luftreinigern gegen Staub in Kürze

Welche Kriterien beim Luftreiniger Kauf am wichtigsten sind, um Hausstaub und anderen Schmutzpartikeln in der Luft erfolgreich den Kampf anzusagen, zeigt folgende Zusammenfassung:

Gerätetyp: Neben klassischen Luftreinigern gibt es auch Ventilatoren und Luftkühler mit Staubfilter Funktion. Je mehr Funktionen ein Gerät in sich vereint, desto höher fällt allerdings meist auch der Preis aus.

Filterleistung: Sie wird bei Luftreinigern als CADR-Wert (Clean Air Delivery Rate) in Kubikmetern pro Stunde angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto besser reinigt das Gerät die Luft von Feinstaub, Pollen und weiteren Allergenen.

Steuerung: Viele Luftreiniger lassen sich direkt am Gerät oder über eine mitgelieferte Fernbedienung steuern. Smarte Varianten mit App sind mittlerweile ebenso zahlreich auf dem Markt vertreten. Hier lassen sich in der App dann die Luftqualität ablesen oder Zeitpläne erstellen.

Für Menschen mit Milbenallergie sind Luftreiniger besonders wichtig, da sie mit fortschrittlicher Technologie allergene Staubpartikel effektiv entfernen und so das Risiko allergischer Reaktionen reduzieren.

Die besten Luftreiniger gegen Staub auf einen Blick

Unsere Luftreiniger Favoriten gegen Staub in der Wohnung stammen von Levoit, Philips und Dyson. Wir stellen die fünf Modelle nachfolgend per Kurz-Zusammenfassung vor.

Schnäppchentipp: Levoit Luftreiniger mit Aromatherapie

Der Levoit Luftreiniger mit Aromatherapie ist in diesem Vergleich der kleinste und auch günstigste Luftreiniger gegen Staub. Er ist für Räume bis 20 Quadratmeter geeignet und ist trotz seines Preises mit einem dreistufigen Filtersystem (Vor-, HEPA- und Aktivkohlefilter) ausgestattet. Die eingebaute Aromatherapie sorgt zudem für einen angenehmen Raumduft und ist ein Alleinstellungsmerkmal des kleinen Luftreiniger. Eine App-Steuerung gibt es hier nicht. 

LEVOIT Luftreiniger mit Aromatherapie
Luftreiniger für Allergiker, sorgt mit ätherischen Ölen für guten Raumduft, 3 Geschwindigkeiten, 25dB -9%
Luftreiniger für Allergiker, sorgt mit ätherischen Ölen für guten Raumduft, 3 Geschwindigkeiten, 25dB
UVP 54,99 €
Stand: 23.05.2024

Gute Reinigung ohne App: Philips 800 Serie

Im home&smart Test der Philips 800 Serie bekam der Luftreiniger zwar nur die Note "befriedigend" allerdings gab es die Abzüge für den fehlenden Aktivkohlefilter (welcher schlechte Gerüche aus der Luft holt) und die fehlende Steuerung per App. Wer auf diese Features verzichten kann, bekommt einen guten Luftreiniger mit Automatikmodus der für Räume bis 49 Quadratmeter geeignet ist und eine CADR von 190 Kubikmetern pro Stunde hat.

Philips Series 800 Luftreiniger (AC0820/10)
Philips Luftreiniger für bis 49m², entfernt bis zu 99,5 Prozent aller Partikel, scannt Luft automatisch -29%
Philips Luftreiniger für bis 49m², entfernt bis zu 99,5 Prozent aller Partikel, scannt Luft automatisch
UVP 139,99 €
Stand: 23.05.2024

Gute Reinigung auch mit App: Levoit Core 300S

Wir hatten auch den Levoit Core 300S im Test und konnten uns selbst von seiner sehr guten Reinigungsleistung mit dreistufigen Filtersystem überzeugen. Zusätzlich verfügt der Core 300S auch über eine Steuerung per App, was seine Bedienung angenehmer und komfortabler macht, da sich Zeitpläne erstellen lassen oder er per Sprache an- oder ausgeschaltet werden kann. Geeignet ist er für Räume bis 50 Quadratmeter und hat eine CADR von 240 Kubikmetern pro Stunde. 

Levoit Core 300S
App-steuerbarer Luftreiniger mit H13 HEPA-Filter für Allergiker oder Raucherzimmer
App-steuerbarer Luftreiniger mit H13 HEPA-Filter für Allergiker oder Raucherzimmer
Erhältlich bei:
Stand: 23.05.2024

Für große Räume: Philips 1000i Serie

Wer ein sehr großes Wohnzimmer hat und entsprechend einen Luftreiniger benötigt, der eine große Fläche abdecken kann, sollte zum Philips 1000i Serie greifen. Auch diesen Premium Luftreiniger hatten wir im Test und er überzeugte durch eine hervorragende Reinigung im Zusammenspiel mit einer übersichtlichen App. Die vier Reinigungsstufen lassen sich per Sprache oder auch in festen Zeitplänen auswählen. Die 1000i Serie mit eine CADR von 300 Kubikmetern pro Stunde Räume bis 79 Quadratmeter abdecken.

Philips 1000i Series Luftreiniger
Luftreiniger für Räume bis 78 m², per App und Sprache steuerbar, extrem leise und ideal für das Schlafzimmer
Luftreiniger für Räume bis 78 m², per App und Sprache steuerbar, extrem leise und ideal für das Schlafzimmer
Stand: 24.05.2024

Powerpaket von Dyson mit Ventilator: Pure Cool TP04

Der Dyson Pure Cool TP04 ist nicht nur ein hochwertiger Luftreiniger, der bis zu 92 Quadratmeter abdecken kann, er verfügt auch über einen eingebauten Ventilator, der die frisch gereinigte Luft in einem Winkel von bis zu 350 Grad in den Raum abgibt. Eine Alleinstellungsmerkmal in unserem Vergleich. Gesteuert wird der Dyson per App und auf Wunsch auch per Sprache.

DYSON Pure Cool TP04 Luftreiniger
DYSON Pure Cool TP04 Luftreiniger
Erhältlich bei:
Stand: 23.05.2024

Technischen Daten der Luftreiniger gegen Staub im Vergleich

In der folgenden Tabelle haben wir die technischen Daten der von uns empfohlenen Luftreiniger gegen Staub zum Vergleich gegenübergestellt. Dabei fällt auf, dass sie nicht nur sehr unterschiedlich große Flächen abdecken, sondern sich auch bei der Lautstärke und den Steuerungs-Optionen deutlich unterscheiden.

 

Levoit Aromatherapie

Philips 800 Serie

Levoit Core 300S

Philips 1000i Serie

Dyson Pure Cool TP 04

Farbe

Weiß

Weiß

Weiß

Dunkelgrau

Weiß-Silber oder Schwarz-Nickel

Größe

16,5 x 16,5 x 26,4 cm

25 x 36,7 x 25 cm

22 x 22 x 36 cm

27,3 x 27,3 x 48,6 cm

105,4 x 20,6 x 11,7 cm

Gewicht

1,1 kg

2,4 kg

2,76 kg

3,78 kg

4,98 kg

Raumgröße

20 m²

49 m²

50 m²

78 m²

k.A.

CADR-Wert

keine Angabe

190 m³ / h

240 m³ / h

300 m³ / h

k.A.

App-Steuerung

nein

nein

Ja

Ja

ja, per Dyson Link App

Schlafmodus

ja

ja

Ja

ja

ja

Energie Leistung

7W

20 W

23 W

27 W

40 W

Filter Leistung

Vor-, Aktivkohle- und HEPA-Filter

Vor- und HEPA-Filter

Vor-, Aktivkohle- und HEPA-Filter

Vor-, Aktivkohle- und HEPA-Filter

Aktivkohle- und HEPA-Filter

 

Timer

nein

nein

Ja

Ja

k. A.

Lautstärke

25 dB

19 bis 50 dB

22 bis 56 dB

15 bis 50 dB

ca. 44 - 64 dB

Besonderheiten und weitere Produkt Details
  • Aromatherapie mit ätherischen Ölen

 

  • 2 Stufen
  • Sprachsteuerung
  • Live-Luftanalyse in App

 

  • Sprachsteuerung
  • 4 Lüfterstufen
  • Live-Luftanalyse
  • Pollenverhersage in App
  • 350 Grad Drehwinkel
  • Fernbedienung
  • Alexa kompatibel
  • LCD-Anzeigeberichte in Echtzeit
  • „asthma & allergy friendly“-zertifiziert

Kaufberatung Luftreiniger gegen Staub – die wichtigsten Auswahl Kriterien

Außer Preis und Design spielen bei Luftreinigern die inneren Werte eine wichtige Rolle. Kaufinteressenten sollten deshalb die technischen Daten ihrer Favoriten genau vergleichen und auch auf folgende Faktoren achten:

  • Fläche: Die Werbeversprechen vieler Hersteller erwecken den Eindruck mit ihrem Gerät könne man die komplette Wohnung oder gleich das ganze Haus von Schadstoffen freihalten. Nutzer sollten allerdings bedenken, dass handelsübliche Geräte nicht mehrere Räume reinigen können, weil z. B. Wände die Luftzirkulation verhindern.
  • Kosten: Günstige Luftreiniger für bis zu 40 Quadratmeter sind ab etwa 60 Euro erhältlich. Hochwertige Luftreiniger mit App kosten dagegen durchaus mehrere hundert Euro.
  • Timer: Modelle, die sich während der Abwesenheit ihrer Nutzer nach einer bestimmten Zeit automatisch abschalten, helfen dabei Strom zu sparen. Angst vor zu schlechter Raumluftqualität muss dennoch niemand haben, denn die meisten Luftreiniger sorgen bei erneuter Inbetriebnahme schnell wieder für befreites Durchatmen.
  • Filter: Viele Menschen, die sich einen Luftreiniger kaufen, achten auf alles Mögliche vom Design bis hin zum Anschaffungspreis, vergessen dabei aber den Filterwechsel zu berücksichtigen. Denn dieser verursacht laufende Kosten, die vor allem bei Markengeräten schnell ins Geld gehen können.
  • Gewicht: Wer in einem Haus wohnt und seinen Luftreiniger flexibel auf mehreren Etagen nutzen möchte, sollte dessen Gewicht vor dem Kauf checken. Wenn das Gerät hingegen immer am selben Platz steht, lässt sich dieser Faktor vernachlässigen.
  • Lautstärke: Experten empfehlen in Schlafräumen vor allem solche Geräte einzusetzen, die 25 Dezibel nicht überschreiten, um einen ruhigen Schlaf zu fördern. Geräte mit einem speziellen Schlafmodus sind ideal, da sie die Luft leise und effektiv reinigen, was für eine pollenfreie Zone und somit besseren Schlaf sorgt.

Schnäppchentipp: Levoit Luftreiniger mit Aromatherapie

Der Levoit Aromatherapie Luftfilter ist der kleinste Luftreiniger in unserem Vergleich und ist mit seinem geringen Gewicht von nur 1,1 Kilogramm besonders flexibel einsetzbar, da er sich kinderleicht von Raum zu Raum tragen lässt.

Die Reinigung erfolgt über Vor-, HEPA- und Aktivkohlefilter bei einer Lautstärke zwischen 25 und 44 Dezibel. Damit ist er ungefähr so laut wie die Lüftung eines Computers. Für eine schnelle Luftzirkulation setzt Levoit auf die sogenannte VortexAir 3.0-Technologie.

Das Besondere an diesem Luftreiniger ist die eingebaute Aromatherapie. Hierzu werden ein paar Tropfen ätherischer Öle auf das Duftpad gegeben, um die Luft nicht nur zu reinigen, sondern auch angenehm duften zu lassen. Die Bedienung des Luftfilters erfolgt über die Tasten am Gerät, eine App-Steuerung gibt es bei diesem Modell nicht. 

Für die home&smart Redaktion ist der Aromatherapie Luftreiniger ein Luftreiniger zum kleinen der alle wichtigen Funktionen bietet. Ideal für Menschen, die die Raumluft in einen kleinen Raum verbessern wollen und nicht viel investieren wollen. 

Levoit Aromatherapie Filter: Weitere Tests und Bewertungen

  • Beim Test auf testsieger.de erhält der Aromatherapie Filter die Note 1,7 (gut). Als positiv wurden die hochwertige Verarbeitung und die einfache Handhabung bewertet, negativ fiel der regelmäßige Filterwechsel auf. (Stand: 03/2024)
  • Auf Amazon haben bereits über 26.800 Personen eine Bewertung zum Aromatherapie Filter abgegeben. Dabei erreicht er im Schnitt 4,4 von fünf Sternen. (05/2024)

Levoit Aromatherapie Filter – Preise und Verfügbarkeit

LEVOIT Luftreiniger mit Aromatherapie
Luftreiniger für Allergiker, sorgt mit ätherischen Ölen für guten Raumduft, 3 Geschwindigkeiten, 25dB -9%
Luftreiniger für Allergiker, sorgt mit ätherischen Ölen für guten Raumduft, 3 Geschwindigkeiten, 25dB
UVP 54,99 €
Stand: 23.05.2024

Gute Reinigung ohne App: Philips 800 Serie

In unserem Luftreiniger Test zum Philips 800 Serie Luftreiniger punktet das Basismodell ohne Schnick Schnack gepaart mit Kompaktheit und enorm einfacher Bedienung. Selbst für nicht technikaffine Menschen oder Senioren ist der Luftreiniger in wenigen Minuten in Betrieb zu nehmen. Der Automatikmodus übernimmt dann auch noch die Auswahl des Reinigungstempos. Also einfach einstecken und die Luft wird von selbst gereinigt.

Der Philips 800 Serie Luftreiniger besteht fast vollständig aus Plastik

Im Schlafmodus arbeitet der 800 Serie Luftreiniger dann auch noch sehr leise und störte weder beim Filmeabend noch beim Einschlafen. Er ist also auch für den Einsatz im Schlafzimmer sehr gut geeignet. Zusätzlich kann der Luftreiniger dazu beitragen, Juckreiz, der durch Allergien während des Schlafs verursacht wird, zu reduzieren.

Im Turbomodus nimmt man den Luftreiniger dann schon deutlich wahr, allerdings ist er nicht lauter als andere Konkurrenzmodelle. Was aber negativ ins Gewicht fällt, ist der fehlende Aktivkohlefilter. Damit werden schlechte Gerüche nicht aus der Luft gefiltert, was seinen Fähigkeiten gegen Staub aber nicht einschränkt.

Personen, die auf eine Sprach- oder Appsteuerung bestehen, müssen ein anderes Modell wählen, die gibt es bei der Serie 800 nämlich auch nicht.

Für die home&smart Redaktion eignet sich der 800 Serie Luftreiniger vor allem für Menschen, die viel Wert auf eine einfache Bedienung legen und auf eine Steuerung per App oder Sprache verzichten wollen oder können.

Philips 800 Serie: Weitere Tests und Bewertungen

  • Die Redaktion von luftreiniger-guru.de bewertet den Serie 800 Luftreiniger mit einer 6,8 (von 10) und damit als „befriedigend.“ Filterleistung und Sensorik wurden positiv bewertet, negativ fielen der fehlende Aktivkohlefilter. (Stand: kein Datum)
  • Das Portal heimluft.de empfiehlt den Serie 800 Luftreiniger für Personen die einen kleinen, leisen Luftfilter haben wollen. Auch hier wurde der fehlende Aktivkohlefilter bemängelt. Eine Note wurde nicht vergeben. (Stand: kein Datum)

Philips 800 Serie – Preise und Verfügbarkeit

Philips 800 Serie Luftreiniger
Testurteil
befriedigend
71/100 Punkte | 04.2024
www.homeandsmart.de

"Ein kleiner, kompakter Luftreiniger mit guter Reinigungsleistung, einfacher Steuerung am Gerät aber wenigen Funktionen und ohne Aktivkohlefilter."

Unser Testverfahren

  • Klein, kompakt und leicht
  • Sehr schnell in Betrieb nehmbar
  • Guter Automodus
  • Lange Filterlebenszeit
  • Automatische Luftqualitätsmessung
  • Nicht per App/Sprache steuerbar
  • Kein Aktivkohlefilter
  • Display bei Sonne schlecht zu lesen
  • Nur zwei Geschwindigkeitsstufen
Philips Luftreiniger für bis 49m², entfernt bis zu 99,5 Prozent aller Partikel, scannt Luft automatisch
Stand: 23.05.2024

Gute Reinigung auch mit App: Levoit Core 300S

Der Levoit Core 300S lieferte in unserem Test eine Top Leistung ab. Vom Auspacken, über die einfache Inbetriebnahme bis hin zur Steuerung per App oder Sprache: der Core 300S machte stets eine gute Figur und funktionierte im Testzeitraum sehr zuverlässig.

Der Levoit Core 300S ist in Weiß und Grau gehalten. Andere Farben sind nicht verfügbar

Im Betrieb bietet er mit insgesamt fünf Reinigungsstufen genug Flexibilität, um auf Luftverunreinigung zu reagieren. Als besonders praktisch hat sich der Automatikmodus erwiesen, dabei wählt der Luftreiniger seine Reinigungsgeschwindigkeit selbst.

Kritikpunkte am Levoit Luftreiniger sind, dass er auf höchster Stufe (56 Dezibel) und im Schlafmodus (22 Dezibel) etwas lauter als andere Luftreiniger ist und er relativ schnell (sechs bis acht Monate) einen neuen Filter benötigt. 

Die Lautstärke im Schlafmodus kann aber absolut vernachlässigt werden, da sie kaum wahrzunehmen ist. Eine Filteranzeige am Gerät und in der App zeigen den idealen Zeitpunkt an, um den Filter zu wechseln. Generell ist die Levoit App aufgeräumt und übersichtlich gestaltet und bietet genug alle Einstellungsmöglichkeiten die Nutzer brauchen, um eine gute Luftqualität im Raum zu erreichen.

Für uns ist der Core 300S ein perfekter Allrounder für einen fairen Preis. 

Levoit Core 300S Luftreiniger
Testurteil
gut
86/100 Punkte | 04.2024
www.homeandsmart.de

"Der Levoit Core 300S Luftreiniger überzeugt mit sehr schneller Einrichtung, einer tollen App und guter Reinigungsleistung."

Unser Testverfahren

  • Gute, übersichtliche App
  • Schnelle Reaktion auf Eingaben
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Timer und Zeitpläne möglich
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Dreifach Filter (Vor, HEPA, Aktivkohle)
  • Live Luftqualität
  • Lauter als andere Luftreiniger
  • Schneller Filterwechsel nötig
App-steuerbarer Luftreiniger mit H13 HEPA-Filter für Allergiker oder Raucherzimmer
Stand: 23.05.2024

Levoit Core 300S: Weitere Tests und Bewertungen

  • Beim ETM-Testmagazin erreichte der 300S eine Wertung von 95,6 Prozent (sehr gut). Positiv wurden das Touchpanel und die Filtereigenschaften bewertet. Kritikpunkte gab es keine. (Stand: 03/2024)
  • Neun von zehn Sternen bekam der Core 300S im Test auf luftreiniger-guru.de. Überzeugt haben die Steuerung per App und der günstige Preis. Negativ wurde bewertet, dass der Reiniger nur für einen recht kleinen Raum geeignet ist. (Stand: 03/2024)
  • Auf Amazon wurde der Luftreiniger schon von über 130.000 Personen bewertet die im Schnitt 4,4 von fünf Sternen vergaben. (Stand: 05/2024)

Für große Räume: Philips 1000i Serie

Wie der Core 300S hat auch der Philips 1000i Serie in unserem Test voll und ganz überzeugen können. Er ist ebenfalls per App und Sprache steuerbar, im Vergleich zum Levoit Core 300S aber für größere Räume geeignet (bis 78 m²) und hat einen höheren CADR Wert.

Von uns erhält der 1000i Series Luftreiniger eine Kaufempfehlung

Ein weiterer großer Pluspunkt war der SleepModus beim 1000i. Er ist nicht nur leiser als beim Philips 800-er Modell, zusätzlich schaltet sich auch das Display ab, was ihn nahezu unsichtbar macht und dafür sorgt, dass Nutzer erholsam einschlafen können. 

Mit der per App einstellbaren Timer-Funktion wird außerdem verhindert, dass der Luftreiniger die ganze Nacht läuft. Wie sich in unserem Test aber herausstellte war die Einrichtung des Timers ein wenig umständlich

Insgesamt bietet der 1000i Series Luftreiniger ein gutes Gesamtpaket und trägt spürbar zu einer besseren Luft- und damit Lebensqualität bei.

Philips 1000i Series Luftreiniger
Testurteil
gut
86/100 Punkte | 04.2024
www.homeandsmart.de

"In unserem Test überzeugt der Philips 1000i Luftreiniger nicht nur durch eine gute Luftreinigung sondern auch mit einer sehr guten Handhabung."

Unser Testverfahren

  • Hohe CADR/für große Räume
  • App- und Sprachsteuerung
  • Sehr leise, perfekt für Büro/Schlafzimmer
  • Intuitive Bedienung
  • Dreifach Filter (Vor, HEPA, Aktivkohle)
  • Live-Ansicht der Luftqualität
  • App in manchen Bereichen etwas umständlich
  • Kurze Probleme bei App Einrichtung
Stand: 24.05.2024

Philips 1000i: Weitere Tests und Bewertungen

  • Zum Philips 1000i liegen bisher keine weiteren Tests vor. 
  • Auf Amazon wurde der 1000i von mehr als 200 Personen bewertet. Im Schnitt erreicht er 4,5 von fünf Sternen. 

Powerpaket von Dyson mit Ventilator: Pure Cool TP04

Besonders anspruchsvolle Nutzer sollten sich Dyson Pure Cool TP 03 ansehen. Denn während die anderen Modelle in unserem Test-Vergleich meist nur Partikel bis zu 0,3 Mikrometern erfassen können, filtert der Glas HEPA-Filter dieses Dyson Luftreinigers sogar winzige Verschmutzungen mit nur 0,1 Mikrometer Durchmesser aus der Luft. Damit eignet er sich auch für Menschen, die extrem empfindlich auf Allergene reagieren.

Nachdem es die Luft gesäubert hat, verteilt das Dyson Gerät per Air Multiplier Technologie pro Sekunde über 290 Liter davon gleichmäßig im Raum und meldet seine Reinigungsergebnisse in Echtzeit. Zur noch effektiveren Nutzung kann der Drehwinkel des flexiblen Luftreinigers von 45 bis 350 Grad variiert werden.

Darüber hinaus ist der Smart Home taugliche Dyson Pure Cool TP 04 ist über die mitgelieferte Fernbedienung, per Dyson Link App (Android | iOS) oder vernetzt mit Amazon Alexa über Sprachbefehle fernsteuerbar.

Wer also große Räume abdecken will und dabei noch eine Ventilatorfunktion benötigt, muss zum Dyson Pure Cool greifen und bekommt damit ein tolles Gerät. 

Dyson Pure Cool TP 04 Tests und Bewertungen im Vergleich

  • Dyson Pure Cool erhielt von Amazon Käufern insgesamt gute 4,3 von 5 Sternen. (Stand: 11/2023)
  • Bei smart-home-fox.de lautete das Fazit: „Wir hatten viel Freude in unserem Test mit dem Luftreiniger und können daher eine Kaufempfehlung aussprechen“

Dyson Pure Cool TP 04 Luftreiniger – Preis und Angebote

DYSON Pure Cool TP04 Luftreiniger
DYSON Pure Cool TP04 Luftreiniger
Erhältlich bei:
Stand: 23.05.2024

Was kostet ein Luftreiniger gegen Staub?

In unserem Luftreiniger gegen Staub Test-Überblick ist das günstigste Gerät TCL BREEVA A1C bereits für rund 60 Euro erhältlich. Das hochwertige Modell Philips AC2889/10, das auch Corona Viren aus der Luft filtern kann, kostet etwa 200 Euro. Für die Edel-Variante Dyson Pure Cool TP 04 werden sogar rund 670 Euro fällig. (Stand: 05/2024)

Was sind die Vorteile von Luftreinigern gegen Staub?

Wenn z. B. im Frühling durch Pollenflug die Nase juckt oder Hausstaub die Luft zum Atmen nimmt, bieten die von uns empfohlenen Luftreiniger folgende Vorteile:

  • Entfernen Schmutzpartikel wie Hausstaub oder Pollen aus der Luft und fördern so die Gesundheit durch eine geringere Feinstaubbelastung, besonders mit dem Einsatz eines Allergy Filters, der speziell für Allergiker entwickelt wurde.
  • Gute Lösung für Räume ohne Fenster
  • Einige Modelle verbessern das Raumklima zusätzlich durch Luftbefeuchtung

Was sind die Nachteile von Luftreiniger gegen Staub?

Beim Kauf eines Luftreinigers gegen Staub muss man jedoch auch mit folgenden, potenziellen Nachteilen rechnen

  • Manche Modelle sind bei Betrieb deutlich hörbar
  • Bei Nutzung von Luftbefeuchtungsfunktionen und unregelmäßiger Lüftung kann es zu Schimmelbildung kommen
  • Durch Filterwechsel entstehen laufende Kosten
  • Wer seinen Filter nie wechselt, der riskiert, dass sich dort Bakterien ansiedeln
Die meisten Luftreiniger haben einen speziellen Schlafmodus für ungestörte Nachtruhe

Wo kommt Staub in der Wohnung her?

Schon bei kurzem Stoßlüften gelangen Pollen, Pilzsporen, Bakterien und Staubpartikel in Haus und Wohnung. Trotzdem ist Lüften unerlässlich, um Schimmelbildung vorzubeugen und stickige Luft mitsamt Schadstoffen loszuwerden.

Hausstaub entsteht darüber hinaus aus vielen anderen Quellen. So können sich z. B. winzige Fasern aus Teppichen oder Textilien lösen und Hautschuppen oder (Tier-)Haare ansammeln. Bei Verbrennungsprozessen in Kerzen, Kaminöfen oder Toastern entsteht zudem sogenannter Feinstaub, dessen Menge durch die Nutzung eines Laserdruckers noch verstärkt werden kann.

Auf alle diese Schadstoffe können Allergiker mit tränenden Augen, Luftnot oder weiteren unangenehmen Symptomen reagieren, weshalb es sinnvoll ist, Staubpartikel nicht nur aus optischen Gründen regelmäßig zu beseitigen.

Wie kann man Staub in der Wohnung verhindern?

Kaum geputzt, schon ist der Staub wieder da. Mit wenigen Maßnahmen kann man jedoch verhindern, dass sich eine größere Menge davon ansammelt.

  • Verwenden Sie beim Staubwischen ein weiches Mikrofasertuch, das Schmutzpartikel elektrostatisch anzieht, empfindliche Oberflächen aber nicht zerkratzt.
  • Auch feuchte Tücher können dabei helfen mehr Schmutz aufzusammeln, da sie ihn festhalten statt nur aufwirbeln. Einen ähnlichen Effekt erzielen Zimmerpflanzen, die ebenfalls Schadstoffe binden und darüber hinaus die Luft angenehm befeuchten.
Hat sich Staub erstmal auf Oberflächen abgesetzt, hilft nur noch manuelles Reinigen

Was tun gegen extremen Staub?

Manchmal steckt der Staubteufel im Detail. Denn auch scheinbar harmlose Gewohnheiten bzw. häufig übersehene Gegenstände können Hausstaub „magisch“ anziehen. Mit unseren Tricks muss das jedoch nicht so bleiben.

Tipp 1 - Staub erst gar nicht in die Wohnung lassen:
Als einfache, aber sehr hilfreiche Sofortmaßnahmen eignen sich die Nutzung einer Schmutzfangmatte am Eingang und das konsequente Ausziehen der Schuhe beim Heimkommen.

Sehr staubige Kleider, Schuhe oder Taschen sollten am besten sogar schon vor dem Betreten der Wohnung ausgeklopft werden.

Tipp 2 - Staubfänger reduzieren
Je weniger Möbel, Deko und Haushaltsgegenstände herumstehen oder liegen, desto weniger Staub kann sich unbemerkt ansammeln. Zudem lassen sich vorhandene Verschmutzungen in einem übersichtlichen Haushalt schneller entfernen.

Wir empfehlen deshalb folgende Dinge zu entsorgen oder zu verschenken:

  • Ungenutzte Deko- oder Badartikel, die ständig Chaos verursachen oder im Weg stehen
  • Zerschlissene oder nicht mehr passende Kleidung mit Flecken, die nicht mehr rausgehen
  • Accessoire Fehlkäufe wie Hüte, Schals oder Handtaschen
  • Übrige Dinge ohne Nutzwert wie Ladekabel / Bedienungsanleitungen ohne passendes Gerät und einzelne Schlüssel
  • Alte Zeitschriften, Kataloge, Werbebriefe und Notizzettel
  • Überflüssiges Geschirr

Tipp 3: Vorhandenen Staub schnell loswerden
Beim Putzen gilt es, das Aufwirbeln von Schmutz zu vermeiden, da er sonst nach der Reinigung aus der Luft absinkt und sich sofort wieder ein Staubfilm bildet. Am besten funktioniert dies, indem zuerst gesaugt und dann feucht oder nass gewischt wird.

Für Textilien ist eine Fusselrolle sinnvoll, die Staub statisch anzieht. Lamellen von Jalousien oder andere schwer erreichbare Stellen lassen sich z. B. mit einer feuchten Socke reinigen, die über die Hand gestreift wird. Alternativ kann z. B. hinter Heizkörpern auch ein feuchtes Handtuch aufgehängt und der an Engstellen angesammelte Hausstaub mit einem Föhn herausgepustet werden, so dass er am Tuch hängen bleibt.

Wie funktioniert ein Luftreiniger gegen Staub?

Gute Luftreiniger entfernen Staub mithilfe von HEPA-Filtern, die auch sehr feine Schmutzpartikel wie Pollen entfernen können. Oft werden sie noch durch Aktivkohlefilter ergänzt, die unangenehme Gerüche beseitigen.

Bei Luftwäschern wird hingegen meist eine Walze im Inneren permanent mit Wasser befeuchtet, an der Staub hängen bleibt.

Welcher Luftreiniger gegen Staub?

Jeder Luftreiniger hat das Ziel Verschmutzungen wie Pollen, Staub, Pilzsporen, Haare oder auch unangenehme Gerüche zu entfernen und so das Raumklima zu verbessern.

Damit auch besonders kleine Partikel erfasst werden, empfehlen wir ein Modell mit HEPA-Filter, bestenfalls der Klassifizierung 13, zu wählen.

Bisher sind nur wenige Luftreiniger per App steuerbar

Wie installiert man ein Luftreiniger gegen Staub?

Die meisten Luftreiniger müssen nur mit Strom versorgt werden und sind anschließend sofort einsatzbereit. Nur Geräte mit Luftbefeuchtungsmodus benötigen zudem noch einen ausreichend gefüllten Wassertank.

Wichtig: Luftreiniger und Luftwäscher aller Art sind nicht dazu geeignet Staubmäuse oder anderen Schmutz aufzunehmen, der sich bereits auf Regalen, Deko oder Böden abgesetzt hat. Um sich jedoch zumindest das Saugen und Wischen des Fußbodens zu ersparen, können Interessierte zu den Geräten in unserem Saugroboter Test greifen.

Welche Marken bieten Luftreiniger gegen Staub an?

Nicht nur Hersteller von Ventilatoren oder Klimaanlagen bieten Filter zur Luftreinigung, auch immer mehr andere Technikhersteller erweitern ihre Produktpalette um Raumklimageräte.

So sind Luftreiniger gegen Staub z. B. auch von folgenden, beliebten Marken erhältlich:

  • AEG
  • Beurer
  • Dyson
  • Honeywell
  • Levoit
  • Medisana
  • Philips
  • Rowenta
  • Soehnle
  • TROTEC
  • Venta
  • Xiaomi

Wo kann man Luftreiniger gegen Staub kaufen?

Erhältlich sind Allergiker geeignete Luftreiniger, die Staub filtern können, z. B. in folgenden Shops:

  • ALDI (nur als Aktionsware)
  • Amazon
  • Dyson (Hersteller-Shop)
  • eBay
  • Leitz (Hersteller-Shop)
  • Lidl
  • MediaMarkt
  • Miele (Hersteller-Shop)
  • Otto
  • Philips (Hersteller-Shop)
  • Saturn
  • Trox (Hersteller-Shop)

Was sind weitere Geräte für ein besseres Raumklima?

Neben dem Säubern der Luft durch Luftreiniger gegen Staub haben Nutzer auch die Möglichkeit, die Temperatur ihrer Wohnung auf ein angenehmes Niveau abzukühlen. Dabei sind die unterschiedlichen Geräte der verschiedenen Hersteller auf spezielle Anwendungsgebiete ausgelegt. So gibt es z.B. Klimaanlagen für das Schlafzimmer. Diese sind geräuschärmer als andere Klimageräte.  

Quellen und weiterführende Informationen zu Luftreinigern gegen Staub

Wer Detailinformationen zu einzelnen von uns vorgestellten Produkten sucht oder mehr über den richtigen Umgang mit Schadstoffen und Allergenen erfahren möchte, wird in folgenden Quellen fündig. Alle, die neben Luftreinigern auch nach Abkühlung suchen finden Luftkühler und mobile Klimaanlagen in unserem Stiftung Warentest Klimageräte Test Vergleich

Wer unter unseren Empfehlungen in diesem Test-Vergleich noch nicht fündig geworden ist, sollte einen Blick in folgende Ratgeber Artikel werfen. Denn sie stellen z. B. Luftreiniger vor, die speziell für Allergiker entwickelt wurden oder sich auch für Menschen eignen, die viel rauchen. 

Luftreiniger für Allergiker
Luftreiniger gegen Corona-Viren
Luftreiniger gegen Zigarettenrauch
Dyson Luftreiniger
Luftreiniger Stiftung Warentest
Luftreiniger mit Kühlfunktion

Weiterführende Quellen

ÖKO Test Ratgeber: Tipps zur Hausstaubmilbenbekämpfung (03/2020)
ÖKO Test Ratgeber: Putzmittel selber machen (11/2022)
ÖKO Test Ratgeber: Corona Luftreiniger Special (12/2020)
WDR Magazin Planet Wissen: Was tun gegen Staub? (03/2020)
Stiftung Warentest Corona Luftreiniger Test (01/2021)
Stiftung Warentest Tipps für gute Luft (12/2020)
Umweltbundesamt: Wo kommt Staub her […] und wie wird man ihn los? (08/2016)
Verbraucherzentrale NRW: Schadstoffe in Innenräumen (09/2022)
Verbraucherzentrale BremenWie Sie das Risiko einer Allergie verringern können (09/2022)

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

homeandsmart Redaktion Mariella Wendel

Mariella Wendel ist Redakteurin und SEO-Expertin bei der homeandsmart GmbH. Ihre Expertise umfasst u.a. Mähroboter, Balkonkraftwerke, Smartwatches und Sprachassistenten wie Alexa. Außerdem ist sie als Fotografin aktiv und hat bereits mehrere Fach-Bücher veröffentlicht. 

Neues zu Luftreiniger Test
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon