Fitbit, Garmin & Co. Tracker im Vergleich Fitness Tracker mit GPS - Welcher passt am besten zu mir?

Einfach loslaufen und trainieren! Dank einem Fitness Tracker mit GPS am Handgelenk ist das einfach möglich. Mittlerweile bieten die smarten Begleiter dabei sogar deutlich mehr Funktionen als nur Schritte oder Kalorien zu zählen. In unserem Testvergleich berichten wir, welcher Tracker für wen in Frage kommt und welche Funktionen sie haben. 

Wie gut sind verschiedene Fitness Tracker mit GPS? Wir haben fünf Modelle verglichen

Fitness Tracker mit GPS – das Wichtigste in Kürze

Tracking-Funktionen: Moderne Fitness Tracker mit GPS bieten mittlerweile deutlich mehr als nur den klassischen Schrittzähler. Messungen zum Kalorienverbrauch, Schlafüberwachung, Sauerstoffsättigung oder sogar eine EKG-Funktion gehören längst zum Standard.

Akku-Laufzeit: Wer sich für einen Fitness Tracker mit GPS entscheidet, profitiert von einem ständigen Begleiter im Alltag. Denn egal ob beim Training oder beim Schlafen, der kleine Fitnesshelfer sollte möglichst lange am Handgelenk getragen werden. Eine lange Akkulaufzeit ist hier von Vorteil. Unsere Modelle halten alle mehrere Tage ohne Akkuladung durch.

Wasserfestes Gehäuse: Egal ob beim schweißtreibenden Sport oder bei der Dusche danach, ein wasserfestes Gehäuse ist ein Muss für Fitnesstracker. 

Die besten Fitness Tracker mit GPS im Vergleich

Für unseren Vergleich haben wir verschiedene GPS-Fitness-Tracker unterschiedlicher Hersteller aus allen Preiskategorien ausgewählt. Dabei ist jeder mit einer GPS-Funktion und verschiedenen Tracking-Funktionen ausgestattet. Im Vergleich erklären wir, worin genau die Unterschiede bestehen.

Achtung: In zwei Fällen haben wir auch Fitnesstracker ohne eingebautes GPS in diesen Vergleich mit aufgenommen. Einmal aufgrund des günstigen Preises, das zweite Mal aufgrund der vielen Funktionen. Das Lepexy Fitness Armband und die Garmin Vivosmart 5 können nur das GPS des Smartphones nutzen und haben kein eingebautes GPS.

Günstiger Einsteiger: Lepexy Fitness Armband

Das Lepexy Fitness Armband überzeugt mit zahlreichen Fitnesstrackingfunktionen via GPS am Smartphone zum kleinen Preis. Der günstigste Fitness Tracker im Vergleich ist unter anderem mit einem Herzfrequenztracking, Kalorienzähler und einem Schlafmonitoring ausgestattet. Der Akku hält laut Hersteller bis zu zehn Tage und lässt sich in nur ein bis zwei Stunden aufladen. 

Nachteil: Um das GPS nutzen zu können muss die dazugehörige Smartphone App permanent aktiv und mit der Uhr verbunden sein. Einfach mit Tracker am Arm losrennen ist also nicht möglich. Für den kleinen Preis bekommen Nutzer aber dennoch viele Funktionen. Einsteiger, die auf ein eingebautes GPS verzichten können, machen mit einem Kauf also nichts falsch.

Lebexy Fitnessarmband
Lebexy Fitnessarmband, Fitness Tracker mit langer Akkulaufzeit und vielen Fitnessfunktionen
Lebexy Fitnessarmband, Fitness Tracker mit langer Akkulaufzeit und vielen Fitnessfunktionen
Erhältlich bei:
Stand: 10.04.2024

Mehr Funktionen, trotzdem günstig: Xiaomi Smart Band Pro 7 

Das Xiaomi Smart Band Pro 7 punktet mit seinen umfangreichen Gesundheitsfunktionen wie der Überwachung des weiblichen Zyklus, auch die Akkulaufzeit von bis zu zwölf Tagen bei moderater Nutzung ist ein Pluspunkt. Bei intensiver Nutzung verspricht Xiaomi immerhin noch sechs Tage Akkulaufzeit. Mit 1,64 Zoll bietet das Band Pro 7 ein großes Display. Außerdem sind 110 Sportmodi mit an Bord des Aktivitätstrackers. Abzüge gibt es für den schwachen Datenschutz bei Xiaomi.

Mehr Funktionen, lang anhaltender Akku, ein größeres Display und GPS. Mit dem Xiaomi Smart Band Pro 7 bekommen Nutzer noch mehr für ihr Geld. Wer auf Datensicherhiet aber großen Wert legt, sollte zu einem alternativen Modell greifen.

Xiaomi Smart Band 7 Pro
Fitness- und Aktivitäts-Tracker mit AMOLED-Display, SpO2 Tracking, Schlafüberwachung, Herzfrequenzmessung und Fitness App. -37%
Fitness- und Aktivitäts-Tracker mit AMOLED-Display, SpO2 Tracking, Schlafüberwachung, Herzfrequenzmessung und Fitness App.
UVP 99,99 €
Stand: 10.04.2024

Fitnesstracker mit GPS im Smartwatch-Stil: Huawei Smart Watch Special Edition 

Mit der Huawei Smart Watch Special Edition bekommen Nutzer einen Fitness Tracker mit GPS im Smartwatch-Format. Neben den klassischen Fitness-Tracker-Funktionen sind weitere smarte Funktionen wie ein „Nicht stören“-Modus, Musiksteuerung, Kameraauslösung, Wetter und Anrufbenachrichtigungen an Bord. Außerdem können User mit dem Tracker ihr Smartphone bzw. den Tracker per Smartphone finden. 

Minus: eine vollständige Körperanalyse gibt es nur mit einem kostenpflichtigen Abo. Aber auch ohne Abo bietet Huawei mit der Smart Watch Special Edition ein tolles Produkt zu einem annehmbaren Preis.

Huawei Watch Fit Special Edition
Huawei Watch Fit Special Edition, Fitnesstracker mit GPS, 1,64 Zoll Display, Schlaftracking -31%
Huawei Watch Fit Special Edition, Fitnesstracker mit GPS, 1,64 Zoll Display, Schlaftracking
UVP 99,99 €
Stand: 10.04.2024

Top-Modell von Garmin: die Vivosmart 5

Wer sich für den Garmin Vivosmart 5 entscheidet, entscheidet sich für den Top-Fitness-Tracker von Garmin der keine Smartwatch ist. Neben Standardfunktionen wie Schritte- und Kalorienzähler gibt es für Nutzer zahlreiche andere Funktionen wie die Bestimmung des Fitnessalters, Atemübungen oder eine Analyse der Körper-Energiereserven. Außerdem top: die Unfallbenachrichtigung an Freunde oder Verwandte bei bestimmten Aktivitäten. 

Extrem Schade ist aber, dass Nutzer für ein teures Modell kein integriertes GPS bekommen. Das funktioniert nur mit dem Handy. Für einen solchen Preis hätten wir das Erwartet.

Garmin Vivosmart 5
Bestplatzierter Fitnesstracker mit Schlafqualitätskontrolle, Herzfrequenzmessung, max. 7 Tage Akkulaufzeit, und Sturzerkennung. -19%
Bestplatzierter Fitnesstracker mit Schlafqualitätskontrolle, Herzfrequenzmessung, max. 7 Tage Akkulaufzeit, und Sturzerkennung.
UVP 149,99 €
Stand: 10.04.2024

Top-Tracker und Lifestyle-Produkt: Fitbit Charge 6

Auf dem Markt der Fitnesstracker geht nichts ohne Fitbit. Die Marke die Teil des Google-Imperiums ist, hat mit der Charge 6 einen Top-Fitness-Tracker mit GPS auf dem Markt der kaum Wünsche offenlässt. Die umfangreichste Fitness- und Gesundheitsfunktionenpalette in unserem Vergleich wird mit ebenso zahlreichen Lifestyle-Funktionen abgerundet. So können Nutzer mit der Charge 6 zum Beispiel auch bezahlen. 

Als Fitnesstracker mit GPS bietet die Charge 6 unter anderem Herzfrequenzmessung mit EKG, Schlaftracking, Stressmanagement und vieles mehr. Auch der weibliche Zyklus wird überwacht. Für den im Vergleich höchsten Preis bekommen Nutzer aber auch das breiteste Angebot.

Fitbit Charge 6
Top Tracking-Armband mit 7 Tagen Akkulaufzeit, Achtsamkeitssessions und 6-monatiger Premium Mitgliedschaft -28%
Top Tracking-Armband mit 7 Tagen Akkulaufzeit, Achtsamkeitssessions und 6-monatiger Premium Mitgliedschaft
UVP 159,95 €
Stand: 10.04.2024

Fitness Tracker mit GPS im Test– die technischen Daten

Zur Vereinfachung haben wir in dieser Tabelle die wichtigsten Daten und Funktionen unserer Fitness Tracker mit GPS gegenübergestellt.

 

Lepexy Fitnessarmband

Xiaomi Smart Band 7 Pro

Huawei Watch Fit

Garmin Vivosmart 5

Fitbit Charge 6

Gehäuse

Metalllegierung

Kunststoff

Polymer

Acryl und Polycarbonat

Aluminium, Glas, Harz

Armband

Silikon

Polyurethan

Silikon

Silikon

Silikon mit Aluminiumschnalle

Farben

Blau, Grau, Violett, Schwarz

Graphite Gray, Light Gold

Schwarz, Pink, Grün

Schwarz, Weiß, Mint

Obsidian/Aluminium Schwarz, Porcelain/Aluminium Silber, Coral/Aluminium Silber

Display

0,96 Zoll

1,64 Zoll

1,64 Zoll

0,84 Zoll

1,05 Zoll

Gewicht

Keine Angabe

20,5 Gramm

21 Gramm

24,5/26,5 Gramm

29 Gramm

Sportmodi

16

110

>100

12

>40

Akku laden

60 bis 120 Minuten

60 Minuten

45 Minuten

Keine Angabe

120 Minuten

Akku

7 bis 10 Tage

6 bis 12 Tage

6 bis 9 Tage

Bis zu 7 Tage

Bis zu 7 Tage

Wasserdicht

IP68

Bis 50 Meter 

Bis 50 Meter

Bis 50 Meter

Bis 50 Meter

Be-sonderheuten

  • Blutdruckmessung
  • Sauerstoffsättigung
  • Kameraauslösung
  • Sauerstoffsättigung
  • Laufkurse
  • Alexa built-in
  • Zyklus-Überwachung
  • Atemübungen
  • Stresslevelüberwachung
  • Sauerstoffsättigung
  • Stressmanagement
  • Zyklusüberwachung
  • Automatische Trainingserkennung
  • Anrufe annehmen/ablehnen
  • Schlaftracking
  • Body Batterie Mesung
  • Fitnessalter
  • Stresslevelmanagement
  • Enstpannungserinnerung
  • Entspannungstimer
  • Zyklusüberwachung
  • Unfallbenachrichtigung
  • Notfallhilfe

 

 

 

  • Sauerstoffsättigung
  • Stressmanagement
  • Tagesformindex
  • EKG
  • EDA-Scan
  • Atemfrequenz
  • Zyklus-Tracking
  • Trainingsintensität
  • Sauerstoffsättigung
  • Google Maps/Wallet

 

 

Kaufberatung Fitness Tracker mit GPS – die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Wer auf der Suche nach einem Fitness Tracker mit GPS ist, verliert bei der großen Auswahl an Produkten schnell den Überblick. Die Hersteller werben mit den verschiedensten technischen Daten der Tracker, sodass es schwer zu erkennen ist, worauf es wirklich ankommt. Wir haben die wichtigsten Faktoren, die bei dem Kauf eines Fitnesstrackers mit GPS zu beachten sind, zusammengefasst.

GPS: Logisch, aber nicht immer ganz einfach zu unterscheiden. Zwar werben manche Hersteller mit einer GPS-Funktion, diese ist dann aber nur in Kombination mit dem Handy verfügbar. Bedeutet: das Smartphone muss beim Lauf oder beim Rad fahren mit dabei sein. Hier unbedingt auf den Zusatz „eingebautes GPS“ oder „funktioniert ohne Handy“ achten. Tracker mit eingebauten GPS sind zudem immer teurer als Tracker, die das Handy-GPS nutzen. Tipp: Modelle über 50 Euro sind in der Regel mit eingebautem GPS ausgestattet. 

Herzfrequenzmessung: Diese praktische Funktion gehört bei den meisten Fitness-Trackern zur Grundausrüstung. Während hochwertige Gerät oft kontinuierlich messen, muss die Messung bei günstigen oft manuell gestartet werden. Auch die Genauigkeit wird hier von Experten oft in Frage gestellt.

Höhenmesser (Altimeter): Nicht nur Wanderer oder Kletterer benötigen für Bergtouren ein Altimeter, auch im Alltag kann ein Höhenmesser zum Etagen zählen sehr praktisch sein.

Etagenzähler: Während ein Schrittzähler (Pedometer) in der Regel standardmäßig integriert ist, haben einige Modelle auch einen Etagenzähler in ihrer Ausstattung zu bieten. Dieser greift meistens auf den Höhemesser des Trackers zurück und ist besonders praktisch für Nutzer, die im Berufsalltag viel in unterschiedlichen Gebäuden unterwegs sind. So können sich auch Büromitarbeiter abends über „sportliche“ Erfolge freuen und werden durch ihr Fitness-Armband zu mehr Bewegung motiviert.

Schutzklasse IP68: Outdoor-Sportler brauchen ein Fitness-Armband, das selbst großen Belastungen standhält. Armbänder, die der Klassifizierung IP68 entsprechen, sind für sie ideal. Die Kennziffer 6 weist darauf hin, dass ein Fitness-Tracker staubdicht ist, die nachfolgende Kennziffer 8 steht für die Unempfindlichkeit gegenüber ständigem Untertauchen. Kurz gesagt: Produkte mit der IP68 sind sowohl staub- als auch wasserdicht. IP68 verspricht zudem einen Wasserschutz bei Tiefen bis 1,5 Meter und bis zu 30 Minuten.

Günstiger Einsteiger: Lepexy Fitness Armband 

Das Lepexy Fitnessarmband bietet zum sehr kleinen Preis zahlreiche Trackings- und Gesundheitsfunktionen. GPS ist auch dabei, allerdings nur in Kombination mit einem Handy. Neben einem Schrittzähler sind auch wichtige Funktionen wie ein Kalorienzähler, Schlafüberwachung und ein Herzfrequenztracker an Bord. Das Armband besteht aus Silikon und das Gehäuse aus einer Metalllegierung. Das Display reagiert auf Touch und hat 0,96 Zoll.

Das Lebexy Fitnessarmband bietet viele Standardfunktionen zum kleinen Preis

Der kleine Preis bringt aber auch Nachteile mit. Laut Hersteller ist das Armband zwar IP68 wassergeschützt (staub und wasserdicht bis 30 Minuten und 1,5 Meter), aber nicht zum Schwimmen und nicht für die Sauna geeignet. Außerdem muss die App permanent aktiv sein, damit die Uhr arbeitet. Bei diesem kleinen Preis ist das Risiko einer Fehlinvestition aber gering und Nutzer bekommen alle Standardfunktionen. Einsteiger können also zugreifen.

Lebexy Fitnessarmband
Lebexy Fitnessarmband, Fitness Tracker mit langer Akkulaufzeit und vielen Fitnessfunktionen
Lebexy Fitnessarmband, Fitness Tracker mit langer Akkulaufzeit und vielen Fitnessfunktionen
Erhältlich bei:
Stand: 10.04.2024

Lepexy Fitness Armband - weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Das Portal smartwatch.org vergibt für das Lebexy Armband vier von fünf Sternen. (02/2024)

Mehr Funktionen, trotzdem günstig: Xiaomi Smart Band Pro 7 

Wer bereit ist mehr Geld zu investieren – insgesamt aber dennoch verhältnismäßig günstig bleibt – sollte sich das Xiaomi Smart Band Pro 7 anschauen. Hier bekommen Nutzer dann auch ein eingebautes GPS welches für sich (also ohne Smartphone) funktioniert und beispielsweise die Laufstrecke aufzeichnet. Neben den Standard-Funktionen sind beim Xiaomi Smart Band Pro 7 auch eine Stresslevelüberwachung und eine Überwachung für den weiblichen Zyklus mit dabei. Außerdem freuen sich Amazon-Fans über die Alexa built-in Funktion. Weitere nützliche Features sind die Musikwiedergabe und ein „Nicht stören“-Modus. Dazu ist der Tracker bis zu einem Druck von fünf bar (ungefähr 50 Meter) wasserdicht, also sogar für Taucher geeignet.

Das Smart Band Pro 7 bietet mehr Funktionen und ist dennoch günstig

Nachteile des Smart Band Pro 7 sind die App, welche zahlreiche Berechtigungen anfordert. Außerdem ist das Always-on-Display recht dunkel und macht es bei hoher Umgebungshelligkeit schwer zu lesen. 

Xiaomi Smart Band 7 Pro
Fitness- und Aktivitäts-Tracker mit AMOLED-Display, SpO2 Tracking, Schlafüberwachung, Herzfrequenzmessung und Fitness App. -37%
Fitness- und Aktivitäts-Tracker mit AMOLED-Display, SpO2 Tracking, Schlafüberwachung, Herzfrequenzmessung und Fitness App.
UVP 99,99 €
Stand: 10.04.2024

Xiaomi Smart Band Pro 7 - weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Test von chip.de erhält das Xiaomi Fitnessband die Note 1,3 (sehr gut). Positiv wird die genaue Erfassung der Herzdaten sowie die GPS-Funktion bewertet. (Stand: 02/2024)
  • Im Test von Stiftung Warentest erhält das Smart Band Pro 7 die Note 3,0 (befriedigend) (Stand: 02/2024)
  • Bei Amazon bewerten 363 Nutzer das Band Pro 7 mit durchschnittlich 3,6 von fünf Sternen. (Stand: 02/2024) 

Fitnesstracker mit GPS im Smartwatch-Stil: Huawei Smart Watch Special Edition 

Das Design der Huawei Watch Fit Special Edition erinnert schon sehr stark an eine Smartwatch. Allerdings fehlt der Watch Fit im Gegensatz zur Watch Fit 2 ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher. Telefonieren ist also nicht möglich, aber wer ohnehin nicht telefonieren will, findet mit der Watch Fit einen top Allrounder. Als Fitnesstracker mit GPS überzeugt sie nämlich mit den wichtigsten und gängigsten Funktionen. Herzfrequenzmessung, Schrittzähler, Kalorienverbrennung und mehr machen die Watch Fit zu einem smarten Begleiter im Alltag.

Die Watch Fit Special Edition erinnert optisch sehr an eine Smartwatch

Der Akku hält mit sechs bis neun Tage durchschnittlich lang. Nutzer können aus über 100 Sportmodi wählen und bekommen zusätzlich eine „Nicht stören“-Funktion und die Möglichkeit das Smartphone per Tracker zu suchen und umgekehrt.

Huawei Watch Fit Special Edition
Huawei Watch Fit Special Edition, Fitnesstracker mit GPS, 1,64 Zoll Display, Schlaftracking -31%
Huawei Watch Fit Special Edition, Fitnesstracker mit GPS, 1,64 Zoll Display, Schlaftracking
UVP 99,99 €
Stand: 10.04.2024

Nachteil: Der Armbandwechsel ist umständlich und es wird ein Schraubenzieher benötigt. Eine volle Körperanalyse gibt es zudem nur mit einem Bezahl-Abo.

Huawei Watch Fit Special Edition - weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Bei bestereviews.de erhält die Watch Fit Sepecial Edition die Note 9,5 und damit eine „exzellente“ Bewertung. Positive wurde hier vor allem das sehr dünne Gehäuse und das leichte Gewicht bewertet. (Stand: 02/2024)
  • Auf Amazon bewerten bisher (02/2024) 54 Kunden die Watch Fit mit 3,9 von fünf Sternen. (Stand: 02/2024)

Top-Modell von Garmin: die Vivosmart 5

Auf dem Fitnesstracker-Markt hat sich Garmin in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht und bietet zahlreiche Fitness Tracker oder Smartwatches an. Die Vivosmart 5 ist der Top-Tracker der Marke. 

Dabei bekommen Nutzer zahlreiche Funktionen, die sie bei günstigeren Alternativmodellen nicht bekommen. Zum Beispiel die Bestimmung des Fitnessalters oder der Körperenergiereserven. Natürlich sind auch eine Schlafüberwachung und ein Kalorienzähler an Bord. Was uns auch überzeugt ist die Alarmfunktion bei Unfällen. So sind Nutzer auf jeden Fall immer sicher unterwegs.

Die Vivosmart 5 bietet viele Funktionen die andere Modelle nicht aufweisen können

Der Akku hält mit sieben Tagen ausreichend lange und das Uhrengehäuse lässt sich vom Armband trennen. Außerdem gibt es die Vivosmart 5 in zwei verschiedenen Größen, damit sie auch bei schmalen oder etwas breiteren Handgelenken sicher sitzt.

Garmin Vivosmart 5
Bestplatzierter Fitnesstracker mit Schlafqualitätskontrolle, Herzfrequenzmessung, max. 7 Tage Akkulaufzeit, und Sturzerkennung. -19%
Bestplatzierter Fitnesstracker mit Schlafqualitätskontrolle, Herzfrequenzmessung, max. 7 Tage Akkulaufzeit, und Sturzerkennung.
UVP 149,99 €
Stand: 10.04.2024

Großer Minuspunkt ist das nicht fest eingebaute GPS. Für einen solch hohen Preis hätten wir hier mehr erwartet. Wer sich für ein Produkt in diesem Preissegment entschiedet, sollte eine Alternative auswählen. 

Garmin Vivosmart 5 - weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Test von Stiftung Warentest erhält die Garmin Vivosmart 5 die Note 2,4 (gut). Überzeugt haben die Tester die vielen Fitnessfunktionen, die einfache Handhabung und der gute Akku. Abzug gab es für die Kommunikationsfunktionen und den Datenschutz. (Stand: 02/2024)
  • Die Redaktion von chip.de bewertet die Vivosmart 5 mit der Note 1,8 und damit ebenfalls als gut. Pluspunkte gibt es für die einfache Steuerung trotz vieler Funktionen, Abzüge für den Preis und das dunkle Display bei direkter Sonne. (Stand: 02/2024)
  • Auf Amazon bewerteten 291 Kunden den Fitness Tracker mit durchschnittlich vier von fünf Sternen. (Stand: 02/2024)

Top-Tracker und Lifestyle-Produkt: Fitbit Charge 6

Atemfrequenz, Ruheherzfrequenz, Cardio-Fitnessindex, integriertes GPS, Aktivitätstracking oder sogar den Blutzucker. In Sachen Gesundheitsfunktionen lässt die Fitbit Charge 6 fast keine Wünsche offen. Zusätzlich überzeugt der Nachfolger der Charge 5 mit zahlreichen Lifestyle-Features wie Google Maps, einer Handy-finden-Funktion oder der Möglichkeit mit dem Tracker zu bezahlen.

Die Charge 6 ist einer der Top-Fitnesstracker auf dem Markt

Mit bis zu sieben Tagen Akkulaufzeit bleibt die Charge 6 auch lang genug funktionsfähig, um auch in der Nacht den Schlaf zu überwachen und ein Schlafprofil zu erstellen. Obwohl die Fitbit zu Google gehört, ist die Uhr per App mit Android- und iOS-Geräten kompatibel.

Wer aber den vollen Funktionsumfang der Charge 6 genießen will, muss zusätzlich zum hohen Kaufpreis auch monatlich Geld auf den Tisch legen. Beispielsweise wird ein Schlafprofil nur mit Fitbit Premium erstellt. Aber auch ohne Abo bietet die Charge 6 zahlreiche nützliche Funktionen und ist ein guter Begleiter im Alltag.

Fitbit Charge 6
Top Tracking-Armband mit 7 Tagen Akkulaufzeit, Achtsamkeitssessions und 6-monatiger Premium Mitgliedschaft -28%
Top Tracking-Armband mit 7 Tagen Akkulaufzeit, Achtsamkeitssessions und 6-monatiger Premium Mitgliedschaft
UVP 159,95 €
Stand: 10.04.2024

Fitbit Charge 6 - weitere wichtige Tests und Bewertungen

  • Im Test von Stiftung Warentest kommt die Fitbit Charge 6 auf die Note 2,3 (gut). Positiv wurden die Fitnessfunktionen, die Handhabung und die Verarbeitung bewertet. Die Lifestyle-Funktionen erhielten dagegen keine gute Bewertung. (Stand: 02/2024)
  • Die Redaktion von netzwelt.de gibt der Charge 6 eine 7,0 und die Bewertung: „Für viele Menschen okay- aber nicht mehr.“ Positiv wurden die Verarbeitung, das helle Display und der Tragekomfort bewertet. Abzüge gab es für ein ungenaues GPS, das Abo und den fehlenden Höhenmesser. (Stand: 02/2024)
  • Auf Amazon bewerten 415 Kunden die Charge 6 im Schnitt mit 3,9 von fünf Sternen. (Stand: 02/2024)

So kam unsere Expertenbewertung zu den Fitness Trackern mit GPS zustande

Alle unsere Produktbeurteilungen erfolgen nach dem 360 Grad Prinzip, d.h. wir berücksichtigen nicht nur unsere eigenen Erfahrungen, sondern auch die Testergebnisse von Stiftung Warentest (falls vorhanden) und die Bewertungen weiterer Fachredaktionen. Außerdem beziehen wir Erfahrungen von Privatanwendern und aktuelle technische Entwicklungen in die Wertung mit ein, um eine einseitige Berichterstattung zu vermeiden. 

Zudem nutzen viele Mitglieder der home&smart-Redaktion seit Jahren täglich Fitness Tracker. Außerdem haben wir uns schon in der Vergangenheit intensiv mit Fitness Trackern auseinandergesetzt und beispielsweise Fitness Tracker zum Schwimmen oder Fitbit Fitness Tracker verglichen. 

Was ist ein Fitness Tracker mit GPS?

Fitness Tracker mit GPS werden manchmal auch unter der Bezeichnung Fitnessarmband oder Activity Tracker angeboten, haben jedoch alle den gleichen Zweck. Sie sollen außer sportlichen Leistungen auch Gesundheitsfaktoren wie Herzfrequenz, Puls und Schlafqualität messen und so dabei helfen, ungesunde Gewohnheiten oder Stressfaktoren zu erkennen und zu beheben. Dafür stehen z. B. Push-Benachrichtigungen per App zur Auswahl, die an gesetzte Ziele erinnern.

Wichtig: Nicht jeder Tracker ist mit iOS und Android Smartphones kompatibel. Daher sollten Nutzer vor dem Kauf prüfen, ob das gewünschte Modell zum Betriebssystem ihres Handys passt. Denn ohne passende App funktioniert kein moderner Tracker.

Wozu benötigt man Fitness Tracker mit GPS?

Viele Menschen würden gerne mehr auf ihre Gesundheit achten, wissen jedoch nicht, wie sie dieses Ziel erreichen können oder vergessen ihre guten Vorsätze im Alltagstrubel schnell wieder. Ein Fitness Tracker mit GPS ist für sie die richtige Wahl. Denn einmal am Handgelenk befestigt, trackt er ganz nebenbei Kalorienverbrauch, Fußwege inklusive Schrittzahlen, Schlafqualität, Stresslevel, Herzfrequenz und vieles mehr. Weibliche Nutzerinnen können damit sogar ihren Zyklus tracken. So entsteht ein umfassendes Bild persönlicher Gesundheits- und Fitnessfaktoren.

Die Möglichkeiten zur Selbstoptimierung per Fitness Tracker mit GPS sind dabei heute fast unbegrenzt. Da Sensoren nicht nur als Fitness-Armband, sondern auch als Clip, Anhänger und integriert in einen Gürtel oder die Laufschuhe getragen werden können, eignen sie sich auch für sehr rasante Sportarten. Hier eine kleine Auswahl, welche Sportarten ein Fitness-Armband im Funktionsumfang abdecken kann:

  • Basketball
  • Klettern
  • Tennis
  • Fußball
  • Golf
  • Laufen
  • Krafttraining
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Tauchen
  • Yoga

Doch damit nicht genug: Viele Modelle erinnern ihren Träger automatisch daran sich zu bewegen, wenn er zu lange vor Computer oder Fernseher sitzt. Außerdem lassen sich mit Fitnesstrackern u.a. geführte Atemübungen oder Entspannungsübungen tätigen.

Auch praktische Extras wie Musikspeicherung bzw. Musikwiedergabe, Anruf- oder Sprachsteuerungsoptionen, Kalender und Wetterinfos sowie kontaktlose Bezahlfunktionen finden sich bei immer mehr Fitness-Trackern. Nur die Möglichkeit Zusatzapps downzuloaden bleibt meist noch Smartwatches vorbehalten. Eine eingebaute GPS-Funktion ermöglicht zudem das Lauftraining ohne Smartphone.

Wie funktioniert ein Fitness Tracker mit GPS?

Ein Fitness-Tracker mit GPS misst verschiedene Parameter, wie Schritte oder Schlafqualität, über integrierte Sensoren. Zu den besonders häufig verbauten zählen: Bewegungssensoren, optische Sensoren zur Herzfrequenzmessung und barometrische Sensoren zur Höhenmessung.

Per GPS-Modus messen die meisten Tracker außerdem gelaufenen Stecken, Routen und Geschwindigkeiten. Während günstige Fitnessarmbänder dafür jedoch nur auf den GPS-Modus eines vernetzten Smartphones zurückgreifen, bieten hochwertige Modelle meist einen direkt im Tracker integrierten GPS-Sensor. So muss das Handy beim Training nicht immer mitgenommen werden.

Wie wird ein Fitness Tracker mit GPS installiert?

Zur Inbetriebnahme moderner Fitness-Tracker ist in der Regel ein Smartphone mit Internetverbindung und eine passende App des Herstellers nötig. Um diese mit dem Tracker zu verbinden, kann oft ein Suchmodus in der App gestartet oder ein QR-Code abgescannt werden.

Was sind die Vorteile von Fitness Tracker mit GPS?

Fitness Tracker mit GPS haben folgende Stärken:

  • Messung bzw. Tracking zahlreicher Gesundheitsfaktoren
  • Motivation durch visualisierte Darstellung von Erfolgen wie Schritten, Strecken etc.
  • Vielfältig einsetzbar und individuell anpassbar
  • Wecker, Timer, Stoppuhr
  • „Nicht stören“-Modus
  • Musiksteuerung
  • Handy suchen
  • Taschenlampe
  • Einfache Handhabung, erfordert keine bis kaum technische Vorkenntnisse
  • Oft günstig erhältlich; deutlich günstiger als Smartwatches
  • Training ohne Smartphone möglich

Was sind die Nachteile von Fitness Tracker mit GPS?

Fitness Tracker mit GPS haben zum Teil folgende Schwächen:

  • GPS-Modus zum Teil nur in Verbindung mit einem Smartphone nutzbar
  • Messwerte nicht immer präzise
  • Kleines Display, meist kleiner als bei Smartwatches
  • Nicht für medizinische Zwecke geeignet
  • Manchmal zusätzliches Abo für alle Funktionen nötig

Welche Fitness-Tracker-Alternativen gibt es?

Unsere Redaktion hat sich in der Vergangenheit bereits intensiv mit anderen Fitness Trackern auseinandergesetzt. Neben Trackern mit GPS gibt es diese Alternativen: 

Fitness-Tracker-Test

Fitness Tracker zum schwimmen

Sportuhren im Test und Vergleich

Fitbit-Test

Fitbit Alternativen

Fitnesstracker bei Stiftung Warentest im Vergleich

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten.
Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Partnern. Unter anderem verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen.

Carsten Kitter

Carsten Kitter ist seit Februar 2024 Redakteur bei der homeandsmart GmbH und unter anderem Experte für Mäh- und Saugroboter, smarte Beleuchtung, Amazon Alexa, Google Home und Apple HomeKit. Zuvor sammelte er beim Karlsruher Online-Portal ka-news.de viel Erfahrung als Journalist. Der gebürtige Karlsruher verfügt über einen Bachelor-Abschluss im Bereich Angewandte Medien mit Schwerpunkt Sportjournalismus und Sportmanagement an der Hochschule Mittweida.

Neues zu Fitness-Armband
verwandte Themen
News
Smart Home Angebote
Jetzt sparen!
Smart Home Angebote

Bei Amazon aktuelle Smart Home Angebote finden und sparen! 

Zu Amazon